News
Ein Blick in den Vorabdruck des neuen Gotteslob PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 07. Mai 2013 um 12:28 Uhr

gotteslob introNach zehn Jahren Vorarbeit haben die deutschen Bischöfe das neue Gotteslob vorgelegt. "In Form und Inhalt soll es dem Strukturwandel der Kirche Rechnung tragen", so heißt es in der FAZ – was auch immer das heißen mag.

Vom ersten Adventssonntag an soll es als Gebet- und Gesangbuch in Deutschland und Österreich verwendet werden.

Die Startauflage beträgt mehr als drei Millionen Exemplare, der Umfang etwa 1300 Seiten.

Ein pius.info-Leser hat der Redaktion einige Aufnahmen aus dem Vorab-Ringbuch zukommen lassen. Bei den Illustrationen zum Buch ist sogar das Wort "Strichzeichnung" übertrieben.

Weiterlesen...
 
Einweihung der neuen Kapelle in Dayton (Ohio), USA PDF Drucken E-Mail
Montag, den 06. Mai 2013 um 15:16 Uhr

dayton ohAm Freitag, den 26. April, wurde die neue Kapelle 'Unsere Liebe Frau vom Guten Rat' in Dayton, Ohio durch den amerikanischen Distriktoberen Pater Arnaud Rostand eingeweiht.

Zu diesem Anlass kamen die Gäste teilweise von weit her gereist. Die feierliche Zeremonie wurde vom schönen Gesang des Jungenchors der La Salette Akademie begleitet. Anschließend fand ein 'Potluck Dinner' statt, zu dem alle Gäste kulinarisch und finanziell einen Beitrag leisteten.

Weiterlesen...
 
Bischof Fellay konsekriert Kirche in Berlin PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 04. Mai 2013 um 08:00 Uhr

intro bischof fellay ornatAm 25. Mai 2013 konsekriert Bischof Bernard Fellay in Berlin die Kirche St. Petrus. Das am zentralen Breitenbachplatz im städtischen Bezirk Berlin-Wilmersdorf gelegene Gotteshaus wurde in den Jahren 2002-2005 errichtet. Nach der Fertigstellung kann die Kirche feierlich durch den Bischof konsekriert werden.

Die Zeremonie beginnt ca. um 9.00 Uhr und wird mehr als drei Stunden dauern. Am Nachmittag um 17.00 Uhr spendet Msgr. Fellay das Firmsakrament.

In ihrem schlichten äußeren Erscheinungsbild lehnt Sankt Petrus sich an der eklektizistisch-historisierenden Formensprache an. In ihrem Innenraum überrascht das vierjochige tonnengewölbte Kirchenschiff durch seine prächtige in Renaissanceformen ausgestaltete Wand- und Deckenausmalung des Kirchenmalers Ralf Lürig.

Weiterlesen...
 
Wahrhaft auferstanden PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 03. Mai 2013 um 16:07 Uhr

intro wahrhaft auferstanden„Als wir Kinder waren, brachte uns unsere Großmutter jeden Karfreitag zur Prozession der Kerzen, und am Schluss der Prozession kam der liegende Christus. Die Großmutter ließ uns niederknien und sagte zu uns Kindern: ‚Schaut, er ist tot, doch morgen wird er auferstehen’. So ist der Glaube in uns gekommen: der Glaube an den gestorbenen und auferstandenen Christus. In der Geschichte der Kirche hat es viele gegeben, die diese starke Gewissheit ein wenig abschwächen und verdunsten lassen wollten und von einer ‚geistlichen Auferstehung’ sprechen. Nein: Christus lebt!“

Weiterlesen...
 
Die christliche Erbsündelehre PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 02. Mai 2013 um 14:26 Uhr

intro buch erbsuendevon Gustav Siewerth

Diese Schrift ist beides: hohe spekulative Leistung des Denkers und schlichtes Bekenntnis des Menschen. Sie wagt sich an ein Problem, das die Theologen seit Jahrtausenden quält, mehr als sie es oft zugeben, über dem sich seit Augustinus und erst recht seit Luther die Lager scheiden, das gerade auch in den heutigen Diskussionen und Fragestellungen überall unterirdisch fortschwelt, ohne dass es bisher gelang, die gegensätzlichen Aspekte des allgegenwärtigen, alles angreifenden und durchwaltenden Problems miteinander zu versöhnen, die relative Berechtigung der scheinbar widersprüchlichen Meinungen – von Augustin und Thomas, von Luther und Tridentinum, von christlichem und nicht-christlichem Humanismus – in einer glaubhaften Einheitschau zu erweisen.

Weiterlesen...
 
Vortrag von Pater Gleize (FSSPX) zur Kirchenkrise PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 01. Mai 2013 um 16:21 Uhr

gleizePater Jean-Michel Gleize ist Priester der Piusbruderschaft und hat am 13. März in Wallis einen Vortrag gehalten zum Thema: Die „Konzilskirche“ - Die wahre Auffassung vom Erzbischof Lefebvre  und die wirklichen Gefahren einer Instrumentalisierung

pius.info hat diesen wertvollen Vortag für Sie ins Deutsche übertragen. Um diesem Vortrag seinen eigenen Charakter zu erhalten, wurde der gesprochene Stil beibehalten.

1) Ein aktuelles Problem

Dieser Vortrag hat zum Ziel, manche Zweideutigkeiten zu klären, welche sich als gefährlich erweisen könnten. Die ersten sechs Monate des Jahres 2012 sind etwas bewegt gewesen. Die sechs anderen Monate haben weder das Ende der Welt noch die der Priesterbruderschaft gesehen. Dennoch ‑ und es ist offensichtlich ‑ das Kapitel von Juli 2012 konnte nicht alle Stimmen vereinigen. In diesen Umständen ist es wohl verständlich und bis zu einem gewissen Punkt sogar legitim, dass jeder nachdenkt, eine Bilanz der Ereignisse zieht und Besorgnisse verspürt, vielleicht sogar mit etwas Unzufriedenheit gemischt. Es ist aber kühn, Schlüsse zu ziehen, die zu weit gehen.

Weiterlesen...
 
Einladung zur Wallfahrt nach Lourdes PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 30. April 2013 um 14:10 Uhr

lourdesDer deutsche Distrikt der Piusbruderschaft bietet ein umfangreiches Angebot an Wallfahrten an. 

Doch auch die Wallfahrten der einzelnen Priorate (Priesterhäuser) könnten für Sie interessant sein: Der Seelsorger des Priorates St. Athanasius in Stuttgart lädt in diesem Jahr ein zu einer Buswallfahrt nach Lourdes. Einige wenige Plätze sind noch frei!

Wallfahrt Lourdes - Nevers - Ars

6 Tage vom 17.6. bis 22. 6. 2013

Weiterlesen...
 
Neue Propsteikirche in Leipzig PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 30. April 2013 um 10:11 Uhr

introBeim Anblick der neuen Propsteikirche in Leipzig, deren Grundstein an diesem Wochenende gelegt wurde und deren Fertigstellung Ende 2014 ansteht, entsteht der  Eindruck "Man baut wieder monumental".  Monumental hässlich und monumental anthropozentrisch.

Weiterlesen...
 
Studie: Was heute allgemein geglaubt wird PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 30. April 2013 um 09:43 Uhr

studie bertelsmannGütersloh (KNA/pius.info) Der Indifferentismus ist jene Irrlehre, welche behauptet, es spiele keine Rolle, welcher Religion man angehört. Alle Religionen seien in irgendeiner Form Heilswege, und sie sind richtig, für denjenigen, der sie vertritt.

Dass diese Aufassung heute von den allermeisten Menschen, auch Katholiken, geteilt wird, hat eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung nachgewiesen. Für die  Studie zur gesellschaftlichen Bedeutung von Religion und Werten haben 14.000 Menschen in Deutschland sowie in zwölf anderen Ländern jeweils 100 Fragen beantwortet.

 

Weiterlesen...
 
Erzbischof auf Reformkurs: Zollitsch will Frauen als Diakone PDF Drucken E-Mail
Montag, den 29. April 2013 um 07:49 Uhr

zollitschErzbischof Zollitsch will Frauen als Diakone zulassen. Auch die Situation von geschiedenen Katholiken und das Verhältnis der Kirche zu Homosexuellen sollen nach Ansicht des Vorsitzenden der Bischofskonferenz verändert werden.

Robert Zollitsch, Freiburger Erzbischof und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, hat zum Abschluss der Diözesanversammlung in Freiburg einen neuen Kurs verkündet und die Kirche dazu aufgefordert, die angestoßene Reformdebatte fortzuführen. "Ich stehe dafür ein, dass die Themen auf dem Tisch und damit präsent bleiben", sagte er. Die katholische Kirche könne nur durch Veränderung Glaubwürdigkeit und Stärke zurückgewinnen.

Weiterlesen...
 
Papst nicht mehr „Stellvertreter Christi“? PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 25. April 2013 um 12:36 Uhr

stubenrauch bertramDer Münchner Dogmatikers Bertram Stubenrauch hat ein Beispiel dafür gegeben, wie die Lehren des 2. Vatikanischen Konzils in die Häresie führen. Seiner Meinung nach solle der Papst nicht länger "Stellvertreter Christi" genannt werden. Im Gefolge des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962 bis 1965) wäre es konsequent, den Titel fallen zu lassen, sagte Stubenrauch am Mittwoch der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Die meisten seiner Kollegen würden dies ähnlich sehen, fügte der Professor hinzu.

Konkret geht es um die Kollegialität des II. Vatikanums. Wenn der Papst sich "Stellvertreter Christi" nenne, stehe er abgehoben über allen Bischöfen, meinte Stubenrauch. Da bleibe kaum noch Raum für Kollegialität.

Weiterlesen...
 
Bischof Fellay legt Grundstein für neues Priesterseminar PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 23. April 2013 um 13:12 Uhr

new seminary projectAm 20. April hat Msgr. Bernard Fellay, der Generalobere der Priesterbruderschaft, im US-Bundesstaat Virginia den Grundstein für ein neues Priesterseminar gelegt und die Glocken geweiht, die schon im nächsten Jahr die Gläubigen zum Gottesdienst rufen werden.

Gott sei gedankt für die Berufungen, die der Herr jedes Jahr in seine Ernte schickt.

Hier sehen Sie einige Photos des eindrucksvollen Vorhabens:

Weiterlesen...
 
Was man Liebe nennt PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 17. April 2013 um 15:31 Uhr

intro buch lewis was man liebe nenntvon C. S. Lewis

Ein Klassiker zu einer stets aktuellen Frage! Auch bei diesem Lewis-Werk besticht bis heute die einmalige Mischung aus klarer Systematik, Genauigkeit in komplexen Bereichen, Anschaulichkeit und britischem Humor.
Gott ist Liebe in Person. Auf dem Hintergrund dieser Tatsache entfaltet Lewis eine überraschende Vielfalt. Denn hinter dem Phänomen Liebe verbergen sich doch mehr Geheimnisse, als wir zunächst vermuten. Liebe ist eben nicht nur «Eros», die geschlechtliche Liebe. Nein, Freundschaft und Zuneigung gehören genauso dazu wie «Agape» – die göttliche, die bedingungslose Liebe. Was man genau darunter zu verstehen hat, erfährt man in diesem beeindruckenden Longseller.

Weiterlesen...
 
Einladung zur Prioratswallfahrt Stuttgart-Hofen 2013 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 16. April 2013 um 17:44 Uhr

Einladung Prioratswallfahrt Stuttgart-HofenAuch in diesem Jahr organisiert die KJB wieder eine Prioratswallfahrt am 1. Mai nach Stuttgart-Hofen und lädt dazu herzlich ein!

Programm:

08:00 Uhr - Heilige Messe mit Maiandacht

10:15 Uhr - Beginn der Wallfahrt

Treffpunkt: Kirche Mariae Himmelfahrt, Stuttgarter Str. 24, Stuttgart-Feuerbach

Weiterlesen...
 
Einladung zum Maifest des St.-Theresien-Gymnasiums PDF Drucken E-Mail
Montag, den 15. April 2013 um 19:13 Uhr

Maifest 2013 EinladungAm Fest Christi Himmelfahrt, den 9. Mai 2013, laden wir alle Freunde unseres Gymnasiums sehr herzlich ein!

Nach einer kleinen Feierstunde mit musikalischen Darbietungen spielen die Schülerinnen die Komödie „Viel Lärm um nichts“ von William Shakespeare.

 

Programm des Festtages:

Weiterlesen...
 
Versetzungen im deutschen Distrikt PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 13. April 2013 um 08:54 Uhr

deutschlandWie Pater Franz Schmidberger gestern in einem Rundfax an die Mitbrüder des deutschen Distrikts mitteilte, gibt es ab Sommer wichtige personelle Änderungen in Deutschland, Österreich und im Priesterseminar.

Beide Distrikte erhalten einen neuen Oberen und das Seminar einen neuen Regens: 

Weiterlesen...
 
VI. Civitas Kongress in Stuttgart PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 11. April 2013 um 14:06 Uhr

civitas kongressAm Wochenende findet in Stuttgart der VI. Civitas Kongress statt.

Mit einem reichhaltigen und interessanten Programm, Vorträgen, Diskussionen, Gesprächen und persönlichem Kennenlernen laden wir Sie herzlich ein.

Das diesjährige Thema lautet: „Die Zivilisation des Todes. Das Naturrecht auf Leben und wir Katholiken." Melden Sie sich jetzt an!

Hier das aktuelle Programm des VI. Civitas Kongresses.

Weiterlesen...
 
Das große Buch der christlichen Volkslieder PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 11. April 2013 um 09:30 Uhr

intro buch haarhausvon Friedrich Haarhaus

- enthält jeweils den vollständigen Notensatz, Gitarrengriffe, die Liedtexte mit allen Strophen und einen Abriss zur Liedgeschichte
- Einführungen und Erläuterungen zu den schönsten deutschsprachigen Volksliedern
- inkl. CD mit den schönsten Liedern
Viele der heute noch beliebten Volkslieder haben christliche Wurzeln. In diesem Buch finden Sie erstmals alle christlichen Volkslieder mit Noten und Texten sowie eine Einführung in den christlichen Kontext. Die Volkslieder-CD lädt ein zum Zuhören oder Mitsingen

Weiterlesen...
 
Nachruf auf Pater Thomas Bernhard PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 11. April 2013 um 09:16 Uhr

pater bernhard

 

Am 6. Dezember 2012 verstarb Pater Thomas Bernhard, Priester der Piusbruderschaft in der Schweiz.

Das Priorat Wil, an dem er zuletzt wirkte, hat nun seinen Nachruf veröffentlicht.

Weiterlesen...
 
Musikpreis gewonnen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 09. April 2013 um 10:22 Uhr

musikpreis intro"Wo gesungen wird, da lass dich nieder! Böse Menschen haben keine Lieder" – So sagt es der deutsche Volksmund.

Die Schüler der Realschule der Piusbruderschaft in Saarbrücken haben sich diese Weisheit zu Herzen genommen, bei einem Musikwettbewerb mitgemacht und wurden belohnt! (Bild: Ein Teil der Schüler mit den Urkunden der gewonnenen Preise)


Die Piusbruderschaft unterhält in Deutschland sechs staatlich anerkannte Schulen, darunter Grundschulen, eine Realschule und ein Gymnasium.

Weiterlesen...
 
Zitate von Erzbischof Lefebvre (2) PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 09. April 2013 um 08:12 Uhr

Erzbischof 22

 

"Wir befinden uns in einer wahrhaft dramatischen Situation. Wir müssen uns also entscheiden. (...) Wir Entscheiden uns dafür, unseren Glauben nicht aufzugeben, denn darin können wir uns nicht täuschen."

(Predigt vom 29. Juli 1976 in Ecône)

 

Weiterlesen...
 
Herzliche Einladung PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 04. April 2013 um 08:12 Uhr

demo freiburgAlle Christen sind herzlich dazu eingeladen, morgen, am Freitag, den 5. April 2013, am Gebetsmarsch für das Leben in Freiburg teilzunehmen.

Weiterlesen...
 
Chartres-Wallfahrt an Pfingsten: Anmeldung ab jetzt möglich PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 04. April 2013 um 06:30 Uhr

Pfingstwallfahrt von Chartres nach Paris 2013Chartres-Wallfahrt an Pfingsten - unvergessliche Eindrücke:

- Pilgern mit mehreren Tausend Gläubigen aus
  vielen Ländern durch das Herz Frankreichs
- Festtagsmessen unter freiem Himmel
- feierlicher Einzug in Paris
- religiöser Gewinn durch Messen, Gebet,
  Gesang, Vorträge, Beichte, Gespräche 
- große perfekt organisierte Zeltstädte

Anmeldung ab jetzt möglich

Weiterlesen...
 
Deutsches Nonnenleben PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 03. April 2013 um 13:53 Uhr

intro buch deutsches nonnenlebenvon Elsbeth Stagel

Schwere Wolken ballten sich am Ende des Hochmittelalters über dem Abendland zusammen: Die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Kaiser und Papst, Naturkatastrophen, Erdbeben, Heuschreckenschwärme, Missernten, Pest erweckten in vielen Menschen eine Endzeitstimmung. Und gerade damals gelangte das geistliche Leben zu neuer Blüte, ein Fliegen nach unermesslichen Zielen, das tausend und abertausend Seelen mit einer Inbrunst durchleuchtete, die dem Materialismus unserer letzten Jahrzehnte noch Hysterie dünkte und die wir erst heute als das zu werten beginnen, was seit je Zeugnis der Entbindung tiefer Geistkräfte im Menschen ist: Wandlung des blinden, unfreien, lust- und leidgefangenen Zufalls- und Instinktwesens in klar gewusste, frei gewollte, sinndurchbildete Menschgestalt, hier: der mystische, der selige, der heilige Mensch.

Weiterlesen...
 
Sensationeller Fund in Schönenberg PDF Drucken E-Mail
Montag, den 01. April 2013 um 09:00 Uhr

april 1Lange rätselten Beobachter um die Beantwortung einer bislang ungeklärten Frage: Warum ziehen die Schülerinnen des St. Theresien-Gymnaisums in Schönenberg (Mädchenschule der Piusbruderschaft) nicht in das neu errichtete Schulgebäude ein?

Die Schule steht schlüsselfertig am Hang der Bröhltales, und dennoch gibt es kein grünes Licht für die Verwendung der bestens ausgestatteten neuen Klassen- und Fachräume.

Jetzt ist das Geheimnis gelüftet. Allem Anschein nach steht das neue Schulgebäude auf einer Ölquelle. (Bild: Schwere Bagger rund um das neue Schulgebäude gaben Anlass zu Spekulationen; jetzt ist die Wahrheit ans Tageslicht gekommen.)

Weiterlesen...
 
Gesegnetes Osterfest PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 31. März 2013 um 12:52 Uhr

auferstehung introDie Priesterbruderschaft St. Pius X. wünscht allen Christgläubigen ein gesegnetes und gnadenreiches Osterfest!

"Der Herr ist wahrhaft auferstanden – Alleluia"

Weiterlesen...
 
Papstrede vor dem Konklave veröffentlicht PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 28. März 2013 um 08:11 Uhr

konklaveBonn (KNA) Die Überraschung kam aus Kuba und ging per Twitter im Minutentakt um die Welt: Der Kardinal von Havanna, Jaime Lucas Ortega y Alamino (76), veröffentlichte am Dienstag (Ortszeit) in seiner Bistumszeitung ein Manuskript jener Rede, die Jorge Mario Bergoglio Anfang März vor den Kardinälen in Rom hielt, wenige Tage, bevor das eigentliche Konklave begann. 

Der Autor selbst, der inzwischen zum Papst gewählt wurde, hat ihm die Genehmigung dafür gegeben. .

 

Die Rede sorgte, wie bereits mehrere Kardinäle in den vergangenen Tagen angedeutet hatten, wegen der darin enthaltenen Kritik an der Kirche für Aufsehen. Ortega bat Bergoglio später um eine schriftliche Fassung, die dieser ihm handschriftlich anfertigte. Das Manuskript mit der kleinen, aber gut lesbaren Handschrift zirkuliert nun im Internet. 

Weiterlesen...
 
Grabtuch von Wissenschaftlern bestätigt PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 27. März 2013 um 14:59 Uhr

grabtuchNeue Forschungen erhärten die Annahme, dass das Turiner Grabtuch aus der Zeit Jesu stammen könnte. Wissenschaftliche Untersuchungen der Universität Padua legten nahe, dass das Tuch mit dem Antlitz und den Körperumrissen eines gekreuzigten Mannes im ersten Jahrhundert nach Christus entstanden sein könnte, berichtet das Internetportal «Vatican Insider» (Dienstag, 26.3.).

Weiterlesen...
 
Gender Mainstreaming PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 27. März 2013 um 10:00 Uhr

intro buch gender thuerkaufvon Inge Thürkauf

Multikultur und die Neue Weltordnung
Vortrag, gehalten an der «Schweizerzeit»- Herbsttagung am 3. November 2012 in Zürich.

Die seit Jahrzehnten fortschreitende Veränderung der Gesellschaft ist das Zukunftsprogramm der zur Zeit mächtigsten Organisation der Welt: der UNO zur Errichtung eines Weltstaates, einer Neuen Weltordnung. Es handelt sich hierbei nicht um eine Verschwörungstheorie, sondern um eine geplante Agenda mit einer strikten Einschränkung der individuellen Freiheit, ohne verfassungsmässigen Schutz, ohne nationale Grenzen oder kulturelle Unterschiede. Die mächtigsten Vollstrecker zur Etablierung des neuen Weltstaats sind Multikultur und Gender Mainstreaming. Diese Entwicklung geht an den meisten Menschen vorbei, die kaum zur Kenntnis nehmen, dass mit diesem kultur-revolutionären Eingriff ihnen in zunehmendem Maße ihre christlichen Werte genommen werden.

Weiterlesen...
 
Erzb. Müller pocht auf dogmatischer Präambel PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 26. März 2013 um 11:12 Uhr

erzbischof muellerVatikanstadt (KNA/pius.info) Der Vatikan erwartet nach Worten von Kurienerzbischof Gerhard Ludwig Müller von den traditionalistischen Piusbrüdern eine vorbehaltlose Anerkennung der kirchlichen Lehre.

Jeder Papst müsse darauf bestehen, dass dazu alle Konzilien einschließlich des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) gehörten, sagte der Präfekt der Glaubenskongregation am Montag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA).

Weiterlesen...
 
Heute vor 22 Jahren: Tod von Erzbischof Marcel Lefebvre PDF Drucken E-Mail
Montag, den 25. März 2013 um 17:00 Uhr

erzbischof 2013Heute vor 22 Jahren verstarb der Gründer der Piusbruderschaft, S.E. Erzbischof Marcel Lefebvre (Bild), im Krankenhaus von Martigny (Schweiz). Genauso wie damals fiel der 25. März, das Fest Mariae Verkündigung, auf den Montag in der Karwoche.

pius.info veröffentlicht zum Todestag des Gründers ein Interview mit Jo Grenon, dem Leiter des Krankenhauses von Martigny.

Die Fragen stellte Eric Bertinat für „Controverses".

Weiterlesen...
 
Ist Kardinal Kasper exkommuniziert? PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 22. März 2013 um 09:41 Uhr

kasperDie Kardinäle verpflichten sich unter Eid, beim Konklave und anschließend absolutes Stillschweigen zu halten, sowohl was den Verlauf des Konklaves als auch die Stimmabgabe betrifft.

Kardinal Kasper scheint das anders zu sehen: Der Schwäbischen Zeitung gegenüber plaudert der Kirchenfürst wie aus dem Nähkästchen und erzählt offen, dass Jorge Bergoglio von ihm schon im ersten Wahlgang gewählt wurde.

Trifft den schwäbischen Kardinal jetzt eine Kirchenstrafe?

Weiterlesen...
 
Leben im Rom der Päpste (leider vergriffen!) PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 22. März 2013 um 09:00 Uhr

intro buch nersinger vergriffenvon Ulrich Nersinger

Seit fast zweitausend Jahren sind die Nachfolger des heiligen Petrus in Rom präsent – als Bischöfe der Stadt, Oberhäupter der katholischen Kirche und Landesherren des Kirchenstaates. Vom frühen Mittelalter bis zum Jahre 1870 übten sie über die Ewige Stadt und ihre Umgebung die weltliche Herrschaft aus; seit 1929 verfügen sie mitten im Herzen von Rom wieder über ein souveränes Hoheitsgebiet, die Vatikanstadt, den kleinsten Staat der Erde. Die hohe geistliche und moralische Autorität der Päpste wird bis in unsere Tage hinein vernommen und geschätzt – die traurigen und freudigen Ereignisse des Jahres 2005 haben dies eindrucksvoll bezeugt.

Weiterlesen...
 
Jetzt vorbestellen: Die DVD über Erzbischof Lefebvre PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. März 2013 um 08:19 Uhr

lefebvre film„Erzbischof Lefebvre – Ein Bischof im Sturm" – Der Dokumentarfilm über den Gründer der Piusbruderschaft

Bobingen (pius.info) Exklusiv in Deutschland vertreibt der Sarto Verlag ab März 2013 die DVD des Dokumentarfilms „Erzbischof Lefebvre – Ein Bischof im Sturm". Der Film wurde Anfang März in ausgewählten deutschen Kinos gezeigt. Er gibt einen Einblick in das dramatische Leben einer großen Bischofspersönlichkeit des 20.Jahrhunderts, des Gründers der Priesterbruderschaft St.Pius X.

Jetzt vorbestellen!

Weiterlesen...
 
Piusbruderschaft ist dem heiligen Josef geweiht PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 20. März 2013 um 22:01 Uhr

josefsweiheAm gestrigen Josefsfest 2013 wurde die Priesterbruderschaft St. Pius X. feierlich dem Schutzpatron der Kirche geweiht.

Der Generalobere, S.E. Bischof Fellay, hielt die Zeremonie im Mutterhaus der Bruderschaft in Ecône. Dort liegt auch der Gründer, Erzbischof Lefebvre, begraben.

Pater Schmidberger, der Distriktobere von Deutschland, vollzog die Weihe gestern Abend am Distriktsitz in Stuttgart.

Weiterlesen...
 
Amtseinführung des Papstes – Übrige Ämter nur "provisorisch" bestätigt PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 19. März 2013 um 16:00 Uhr

papst franzVatikanstadt (pius.info) Heute vormittag wurde Papst Franziskus in sein neues Amt eingeführt.  Nach Angaben der italienischen Polizei sind etwa eine Million Menschen in Rom zusammengekommen, um der Zeremonie beizuwohnen.

Nach einem "Bad in der Menge" nahm er die Insignien der päpstlichen Macht entgegen, Ring und Pallium. Der Fischerring, ebenfalls eine Neuerung, ist diesmal aus vergoldetem Silber und recht schlicht, was zum bisherigen Auftreten des Papstes passt. 

Während damit der Papst sein neues Amt angetreten hat, ist für die übrigen Kurienmitarbeiter die Zukunft noch ungewiss, auch für Erzbischof Gerhard Ludwig Müller, den Präfekten der Glaubenskongregation.

(Bild: Kardinal Sodano steckt dem Papst den traditionellen Fischerring an)

Weiterlesen...
 
Weihe der Piusbruderschaft an den heiligen Josef PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 19. März 2013 um 11:14 Uhr

josef 2Am heutigen Fest des heiligen Josef weiht sich die Piusbruderschaft dem Wunsch des Generaloberen gemäß dem Patron der Kirche.

Der Generalobere vollzieht diese Weihe im Seminar von Ecône gemeinsam mit den dort anwesenden Priestern und Seminaristen.

Ihm schließen sich weltweit alle Distriktoberen, Seminaroberen sowie die Oberen der autonomen Häuser an.

Weiterlesen...
 
Zeitung: Bergoglio erhielt über 90 Stimmen PDF Drucken E-Mail
Montag, den 18. März 2013 um 09:38 Uhr

konklave 2013Mailand (KNA) Kardinal Jorge Mario Bergoglio ist nach Angaben der in Mailand erscheinenden Tageszeitung „Corriere della Sera" (Freitag) mit einer deutlichen Mehrheit von „mehr als 90 Stimmen" zum Papst gewählt worden.

Die Zeitung zitierte den irischen Kardinal Sean Brady mit den Worten: „Ich bin überrascht, dass der Konsens zwischen den Kardinälen sich so schnell eingestellt hat."

Weiterlesen...
 
Des Christen Weg zu Gott. Aszetik und Mystik nach den drei Stufen des geistlichen Lebens PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 15. März 2013 um 16:03 Uhr

intro buch lagrangevon Garrigou-Lagrange, Reginald

In diesem Werk ist eine wahrhafte Summe des inneren, geistigen Lebens geboten. Garrigou-Lagrange ist im Anschluss an die Grössten der Thomistenschule der unentwegte Verteidiger der Einheit des geistlichen Lebens und was er bisher in seinen Werken vorlegte, hat er hier zu einer Pyramide gestaltet, deren Spitze die Ewigkeit berührt. Immer wieder wird das große Ziel für alle Christen aufgezeigt: die christliche Vollkommenheit mit dem Hauptgebot der Liebe. Die konsequente Durchführung des Prinzips der Gnade bis in die höchsten Höhen der Vollkommenheit macht dieses Werk unentbehrlich in einer Zeit, in der wir nicht mehr in einer Mittelmäßigkeit leben dürfen.

Weiterlesen...
 
Erste Predigt des Papstes: "Wer nicht zum Herrn betet, betet zum Teufel." PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 15. März 2013 um 13:49 Uhr

papst franzEinen Tag nach seiner Wahl zum Papst hat Franziskus gemeinsam mit den Kardinälen seine erste Messe gefeiert.

In der Sixtinischen Kapelle, in der an den beiden Vortagen das Konklave stattgefunden hatte, versammelte er sich am Donnerstag, 14. März 2013, mit den 114 Wählmännern zum Gottesdienst "pro ecclesia" (für die Kirche).

Lesen Sie hier die erste Predigt des neuen Papstes im Wortlaut:

Weiterlesen...
 
Lehrerfortbildung in Wil PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 15. März 2013 um 12:40 Uhr

wilAm 8./9. März fand in den Räumen der Mädchenschule der Priesterbruderschaft im Schweizer Distrikt die jährliche Lehrerfortbildung statt. Etwa 50 Lehrerinnen, Lehrer, Betreuerinnen und Betreuer nahmen daran teil.

Im eröffnenden Vortrag am Freitag referierte P. Wuilloud über die Erziehung des Menschen durch die Liturgie. Sie ist das providentielle Mittel, durch das Gott, die Quelle alles Guten, unter der mütterlichen Mitwirkung der Kirche die gefallene, alles Guten beraubte Menschheit bereichert und kultiviert.

Weiterlesen...
 
Wie steht Papst Franziskus zur Tradition? PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 14. März 2013 um 17:21 Uhr

bergoglio menorahAm Tag nach der Papstwahl gilt das ganze Interesse der einen Frage: Wie stellt sich der Papst zur Tradition der Kirche? Wird er den Kurs der Verbrüderung aller Weltreligionen weitergehen, den Papst Johannes-Paul II mit dem folgenschweren Assisi-Treffen von 1986 begonnen hat?

Wie steht er zum überlieferten, heiligen Messopfer aller Zeiten?

Die Videos mit Kardinal Bergoglio im Internet sind alles andere als erfreulich. (Bild: Kardinal Bergoglio entzündet zum jüdischen Hanukkah - Lichterfest - die Kerzen der Hanukkia in einer Synagoge)

Weiterlesen...
 
Papst aus Argentinien PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 13. März 2013 um 21:36 Uhr

franziskus 2"Ihr habt euch einen Papst vom Ende der Welt gewählt", sagte Jorge Mario Bergoglio (76) aus Argentinien als er kurz nach acht Uhr abends auf die Loggia trat.

Mit ihm ist zum ersten Mal ein Jesuit auf dem Stuhl Petri. Kardinal Bergoglio wählt sich den Namen Franziskus.

Weiterlesen...
 
Habemus papam! PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 13. März 2013 um 19:10 Uhr

rauchWeißer Rauch steigt auf: Der Papst ist gewählt!

 

Weiterlesen...
 
Vierter und fünfter Wahlgang laufen PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 13. März 2013 um 18:02 Uhr

scolaAuch der dritte Wahlgang heute vormittag ist mit schwarzem Rauch beendet worden. Seit 16.50 sind die 115 Kardinäle zum vierten und fünften Wahlgang versammelt.

Unter den vielen Namen die im Vorfeld genannt wurden, scheint sich einer immer mehr herauszukristallisieren: Angelo Scola, der Erzbischof von Mailand.

Der konservative Kardinal gilt als ein Mann der Mitte, der die Zwei-Drittel-Mehrheit auf sich vereinen könnte.

(Bild: Ist Angelo Scola, der Mailänder Erzbischof, der künftige Papst?)

Weiterlesen...
 
Konklave: Vier Wahlgänge täglich PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 12. März 2013 um 19:54 Uhr

intro konklaveVatikanstadt (KNA/pius.info) Mit vier Wahlgängen täglich wollen die Kardinäle im kommenden Konklave ein neues Kirchenoberhaupt wählen.

Bereits am heutigen Dienstagabend, dem Eröffnungstag, fand gemäß der Wahlordnung eine erste Abstimmung statt.

Soeben (19.44 Uhr) wurde das Ergebnis bekannt, das wie zu erwarten ausfiel: Schwarzer Rauch.

Weiterlesen...
 
Gegendemonstration: Kinofilm sorgt für Aufruhr PDF Drucken E-Mail
Montag, den 11. März 2013 um 11:00 Uhr

kino introDie Piusbruderschaft hat in den letzten 14 Tagen in ausgewählten Kinos einen Film über Erzbischof Lefebvre gezeigt, unter anderem in Berlin, Stuttgart, Saarbrücken, Frankfurt.

Während der Dokumentarfilm über den Gründer der Bruderschaft dort problemlos über die Bühne lief, kam die Veranstaltung in dem beschaulichen Städtchen Riedlingen in Oberschwaben auf die Titelseiten des Lokalteiles:

Ein Künstler aus der linken Szene hatte zum Protest aufgerufen und vor dem Kino eine Demonstration angekündigt.

Weiterlesen...
 
Aufruf zum Fasttag für die Papstwahl PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 09. März 2013 um 19:40 Uhr

Distriktlogo-MasterDer Distriktobere von Deutschland, Pater Franz Schmidberger, ruft alle Gläubigen auf, sich an dem Fasttag zu beteiligen, der in allen Häusern der Piusbruderschaft in Deutschland gehalten wird.

Die Intention des Fasttages ist der gute Ausgang der Papstwahl.

Weiterlesen...
 
Termin für Konklave festgelegt PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 08. März 2013 um 19:44 Uhr

konklaveRom - Die Wahl des neuen Papstes beginnt am 12. März. Dann sollen 115 Kardinäle festlegen, wer Benedikt XVI. im höchsten Amt der katholischen Kirche nachfolgt. Das teilte der Vatikan heute Abend mit.

Demnach feiern die Kardinäle am Dienstagvormittag zunächst eine Messe im Petersdom, nachmittags beginnen sie das Konklave in der Sixtinischen Kapelle.

Weiterlesen...
 
300. Geburtstag von Columba Weigl PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 08. März 2013 um 14:00 Uhr

weigl columbaHeute begehen wir den 300. Geburtstag der hochbegnadeten bayrischen Mystikerin Columba Weigl. Sie wurde berühmt für ihre Jesuskindverehrung – das Columba-Jesulein wird heute noch verehrt – sowie als Helferin der Armen Seelen.

Aus München stammend, trat sie bereits mit 17 Jahren ins Dominikanerinnenkloster Altenhohenau in Griesstätt ein, Während ihres Noviziats am Fest Kreuzerhöhung 1731 wurde sie mit den heiligen Wundmalen stigmatisiert.

Weiterlesen...
 
Anna Maria Taigi PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 06. März 2013 um 14:30 Uhr

intro buch taigivon Albert Bessières

'Um seine Macht und seine Weisheit zu zeigen, pflegt Gott den Stolz des Jahrhunderts zu demütigen, die Pläne der Gottlosen durch das Schwache und durch das in den Augen der Welt Törichte zu vereiteln. In dem Jahrhundert, da menschliche Prahlerei und infernalische Mächte sich verbündeten, stellte er den Fluten der Gottlosigkeit eine arme Frau entgegen, ausgestattet mit wunderbaren Gnadengaben...' Das steht im Dekret zum Seligsprechungsprozess vom 8.Januar 1863 für die Römerin Anna-Maria Taigi. Sie entstammte einer Apothekerfamilie; ihr Gatte war Diener im Fürstenhaus Chigi. Als Mutter zahlreicher Kinder war sie der ruhende Pol der Familie und führte mitten im Trubel Roms ein mystisches Gebetsleben.

Weiterlesen...
 
Priestertreffen in Zaitzkofen (2013) PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 05. März 2013 um 11:48 Uhr

priestertreffen 2013Ca. 35 Priester aus dem deutschen Distrikt weilen zur Zeit in Zaitzkofen. Sie sind der Einladung des Distriktoberen, Pater Franz Schmidberger, zum Priestertreffen im Frühjahr gefolgt.

Diese in regelmäßigen Abständen veranstalteten Zusammenkünfte dienen nicht nur dem mitbrüderlichen Austausch, sondern auch der Fortbildung und dem Gebet. 

Das Priesterseminar Herz-Jesu in Zaitzkofen (eines der sechs Seminare der Piusbruderschaft) in seiner herrlichen, ruhigen Umgebung ist dafür der ideale Ort.

Weiterlesen...
 
Erzbischof Lefebvre im Kino PDF Drucken E-Mail
Montag, den 04. März 2013 um 20:02 Uhr

intro Plakat Film LefebvreAm Sonntag, dem 24. Februar, wurde der Film über Erzbischof Lefebvre im Cinepark Hofheim bei Frankfurt gezeigt.

Auch hier hat ein begeisterter Besucher für pius.info seine Eindrücke zusammengefasst.

Weiterlesen...
 
Sieben Worte an das Kreuz PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 01. März 2013 um 08:15 Uhr

intro buch kreuz scheenvon Fulton-Sheen

 

Jedes der sieben Worte Jesu am Kreuz wird einer Menschengruppe wie den Humanisten, den Selbstsüchtigen, den Intellektuellen etc. zugeordnet. Die Leichtigkeit aber, mit der Bischof Sheen die religiöse Thematik auf den modernen Menschen anwendet und damit ihre Aktualität erweist, ergreift und überzeugt den Leser.
Fulton J. Sheen (* 8. Mai 1895 in El Paso, Illinois; † 9. Dezember 1979) war ein katholischer Bischof in den USA, und ein sehr fruchtbarer Buchautor. Früh nutzte er die neuen Medien Radio und Fernsehen für Verkündigungszwecke. So unterhielt er eine wöchentliche Radiosendung mit dem Titel The Catholic Hour und wirkte auch als erster „Fernsehprediger“.

Weiterlesen...
 
Letztes Gebet für den Papst PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 28. Februar 2013 um 21:43 Uhr

papstgebet

Alle Priester der Priesterbruderschaft St. Pius X. weltweit haben seit 2005 in jeder heiligen Messe den Namen von Papst Benedikt im Kanon (Hochgebet) genannt, um so die Einheit der katholischen Kirche auszudrücken und ihn als rechtmäßiges Oberhaupt derselben anzuerkennen.

Heute Abend hat Pater Gerd Heumesser in Stuttgart Feuerbach die für Donnerstag übliche Sakramentsandacht gehalten. Bei Sakramentsandachten ist es in den Kirchen der Piusbruderschaft üblich, öffentlich und gemeinsam mit den Gläubigen für den Papst zu beten.

pius.info hat diesen Augenblick des letzten Gebetes für Benedikt XVI. als Papst der katholischen Kirche festgehalten.

Weiterlesen...
 
Novene für die Papstwahl PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 28. Februar 2013 um 21:00 Uhr

papauteDer Rücktritt ist vollzogen, die Zeit der Sedisvakanz hat begonnen.

Die Priesterbruderschaft St. Pius X. ruft alle Katholiken auf, sich der Novene des Generalhauses für die bevorstehende Papstwahl anzuschließen:

 

Novene für die Papstwahl

Vom 1. bis 9. März 2013

Weiterlesen...
 
Kirche ab heute Abend ohne Oberhaupt PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 28. Februar 2013 um 10:46 Uhr

papst blackAb heute Abend, 20.00 Uhr ist die katholische Kirche ohne Oberhaupt. Dann tritt der von Papst Benedikt XVI. angekündigte Rücktritt in kraft.

Viel Verständnis erntet der Pontifex für diese Entscheidung, denn – so die allgemeine Meinung – wenn er dieses schwere Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr erfüllen könne, dann sei es besser, die Aufgabe weiterzugeben.

Aber wie sehr schadet ein (mit einer Ausnahme) nie gekannter Rücktritt dem Petrusamt als solchem?

Im Vorwort zum neuen Mitteilungsblatt (März 2013) beantwortet Pater Schmidberger, der Distriktobere, diese Frage.

Weiterlesen...
 
Papst wird "Pontifice emerito" – Siegelring wird zerstört PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 27. Februar 2013 um 08:06 Uhr

fischerringNach seinen Rücktritt vom Papstamt trägt Benedikt XVI. den Titel "emeritierter Papst" (Papa emerito) oder "emeritierter römischer Pontifex" (Romano Pontefice emerito).

Die Anrede lautet weiterhin "Seine Heiligkeit Benedikt XVI.", teilte Vatikansprecher Federico Lombardi am Dienstag vor Journalisten mit.

Sein Siegelring (Bild) wird hingegen zerstört.

Weiterlesen...
 
Hausmusikabend in Schönenberg PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 26. Februar 2013 um 20:00 Uhr

hausmusik intro

In Schönenberg bei Bonn betreibt die Piusbruderschaft ein Mädchengymnasium, eine der fünf Schulen in Deutschland.

Dort wird die Liebe zur Musik hochgeschrieben.

Das St. Theresien-Gymnasium lädt daher ein zu einem Hausmusikabend.

Weiterlesen...
 
Bericht über Korruption im Vatikan geht nur an den neuen Papst PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 26. Februar 2013 um 14:09 Uhr

lasalette intro 2Vatikanstadt (KNA/pius.info) Der Bericht der Kardinalskommission zur "Vatileaks"-Affäre soll nach dem Willen von Papst Benedikt XVI. nur seinem Nachfolger übergeben werden.

Ansonsten blieben die Akten unter Verschluss, teilte der Vatikan am Montag mit.

Benedikt XVI. hatte am Montagvormittag die drei Kardinäle Julian Herranz (82), Jozef Tomko (88) und Salvatore De Giorgi (82) empfangen, die in seinem Auftrag die Weitergabe interner Papiere aus dem Vatikan untersucht hatten. (pius.info berichtete)

Weiterlesen...
 
Programm der Heiligen Woche im Priesterseminar PDF Drucken E-Mail
Montag, den 25. Februar 2013 um 12:22 Uhr

seminar introWie kann ein junger Mann am besten die Frage beantworten: Bin ich berufen? Eine Möglichkeit ist, sich das Leben eines Priester selber anzusehen. 

Aus diesem Grund bietet das Priesterseminar Herz Jesu über die Tage der Heiligen Woche (Gründonnerstag bis Ostersonntag) Einkehrtage für junge Männer:

Weiterlesen...
 
Filmvorführung Erzbischof Lefebvre - ein Bischof im Sturm PDF Drucken E-Mail
Montag, den 25. Februar 2013 um 10:07 Uhr

kino introEin voller Erfolg war die Kinovorführung des Films "Ein Bischof im Sturm" in einem Münchner Kino über das Leben und Wirken von Erzbischof Lefebvre.

Annähernd 300 Personen besuchten die Kinovorstellung, natürlich auch viele Außenstehende, die sich durch die Biographie ein Bild vom Werk des großen Erzbischofs machen wollten. Hw Pater Udressy, der die Vorführung mit ein paar Worten und einem Gebet einleitete, schätzte deren Zahl auf fast 50 Zuschauer.

Weiterlesen...
 
Filmpremiere in München PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 24. Februar 2013 um 12:01 Uhr

intro Plakat Film LefebvreAm gestrigen Samstag wurde in einem Kino in München der Film über S.E. Erzbischof Lefebvre gezeigt.

Ein Besucher schildert seine Eindrücke von dem Film, den der französische Distrikt in Auftrag gegeben hat und der das Leben des Gründers der Piusbruderschaft, S.E. Erzbischof Marcel Lefebvre zeigt.

Weiterlesen...
 
Papst-Rücktritt: Was hat Benedikt so enttäuscht? PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 23. Februar 2013 um 15:30 Uhr

papst ruecktrittDie Presse titelt seit zwei Tagen plakativ: "Papst-Rücktritt wegen Sex, Macht und Bestechung".

Man beruft sich dabei auf den Bericht der römischen Zeitung "La Repubblica". Dort heißt es, der Papst habe im Zusammenhang mit der Vati-Leaks Affäre drei hochbetagte (folglich unbestechliche) Kardinäle damit beauftragt, einen Bericht zu verfassen über die Hintergründe und Zusammenhänge des Skandals um die Veröffentlichung von internen Dokumenten.

Am 17. Dezember, kurz vor Weihnachten, lag das Schreiben auf dem Schreibtisch des Oberhirten und hat ihn im wahrsten Sinn des Wortes schockiert.

Weiterlesen...
 
Katholische Dogmatik von Diekamp-Jüssen PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 22. Februar 2013 um 19:30 Uhr

inro buch dogmatik diekampPius XII. warnte auf dem Höhepunkt seines Pontifikates die Theologen vor einem Abweichen vom Erbe der Scholastik. Er stellte den hl. Thomas von Aquin allen Studenten der Gotteswissenschaft als Lehrer und Autorität vor Augen. Die „Katholische Dogmatik“ von Prälat Franz Diekamp bietet eine sichere Darlegung der systematischen Theologie und ist ganz „nach den Grundsätzen des hl. Thomas von Aquin“ gearbeitet. Prälat Franz Diekamp (1864-1943) war Professor für Dogmengeschichte und Domkapitular in Münster. Sein dreibändiges Lehrbuch gilt als „die einzige große Repräsentation des Thomismus in Deutschland.“ (Michael Schmaus)

Weiterlesen...
 
Aachen/Kerkrade: Erfolgreicher Ankauf des Kirchanbaus für Gemeindesaal und Priesterwohnung PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 22. Februar 2013 um 17:30 Uhr

intro kerkrade anbauNach jahrelangem Bemühen konnte der Kaufvertrag für den Anbau an unsere Kirche St. Maria zu den Engeln in Aachen/Kerkrade unterzeichnet werden, der eine Grundfläche von 16 x 9 m hat, und für den Vorplatz der Kirche. Da dieser Gebäudeteil schon fast zehn Jahre lang ungenutzt war, sind nun als Erstes verschiedene Bestandssicherungsmaßnahmen notwendig. Dach und Dachrinnen müssen nachgesehen und kaputte Fensterscheiben ersetzt werden, damit keine Feuchtigkeit mehr eindringen kann. Die Gemeinde (ca. 100 Gläubige, darunter 20 Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren) hat damit begonnen, in Eigenleistung den Anbau von allem Unnützen zu befreien und beschädigten Putz zu entfernen.

Weiterlesen...
 
Ohrfeige für Erzbischof Müller PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 22. Februar 2013 um 13:00 Uhr

lima muellerLima (pius.info) Eine schallende Ohrfeige gab es für den Präfekten der Glaubenskongregation, Erzbischof Gerhard Ludwig Müller.

Nicht von seiten der Traditionalisten oder Kritiker seiner dogmatisch unklaren Formulierungen, sondern vom Kardinalstaatsekretär Tarcisio Bertone.

Es geht um den seit Jahren währenden Streit zwischen der rebellierenden Universität von Lima und Rom. Erzbischof Müller hat sich offen auf die Seite der Rebellen gestellt. Dafür hat er von Bertone nun die Quittung empfangen.

Weiterlesen...
 
Kein Ultimatum für Piusbruderschaft PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. Februar 2013 um 15:54 Uhr

lombardiVatikan/Menzingen (DICI) Pater Federico Lombardi (Bild), Leiter des vatikanischen Presseamtes, hat am heutigen Donnerstag, 21. Feb. 2013, im Lauf einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass es sich bei dem von der Presse als "Ultimatum für die Piusbruderschaft" bezeichneten Datum vom 22. Februar um eine reine Hypothese handelt. ("une pure hypothèse")

(Zu diesem Datum sollte Bischof Fellay eine offizielle Antwort der Piusbruderschaft der Glaubenskongregation überreichen; A.d.R.)

Weiterlesen...
 
Farbbeutel-Anschlag auf Piuskirche PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 20. Februar 2013 um 22:13 Uhr

anschlag introIn der Nacht vom 9. auf den 10. Februar kam es in Köln zu einem Anschlag auf eine Kirche der Piusbruderschaft.

Unbekannte warfen eine mit Farbe gefüllte Flasche auf den Eingang der Kirche der Heiligen drei Könige.

Dabei wurde das Fenster zerschlagen, der Inhalt ergoss sich über die kupferne Eingangstüre, spritze gegen die Wände, die Holzdecke, die umliegenden Fenster, die Türrahmen und ergoss sich auf den gesamten fünfstufigen Eingangsbereich. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500 bis 2000 Euro.

Weiterlesen...
 
Neue Kirche der Piusbruderschaft in Paris PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 20. Februar 2013 um 17:13 Uhr

kapelle paris introMit Saint Nicholas du Chardonnet unweit der Kathedrale Notre Dame betreibt die Piusbruderschaft schon die größte Kirche der Tradition weltweit. Etwa dreitausend Katholiken besuchen die fünf Messen in der Barockkirche in der rue des Bernardins.

Doch jetzt kommt eine weitere Kirche hinzu: Ab dem 17. März wird das überlieferte, heilige Messopfer auch in der Kapelle "Notre Dame de Consolation" (Unsere Liebe Frau vom Trost) zelebriert. (Bild)

Weiterlesen...
 
Bild der Woche: Die Weihwasserpistole PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 19. Februar 2013 um 16:03 Uhr

bild der wocheDas Bild der Woche zur Kirchenkrise stammt diesmal aus Mexiko (Satillo). Dort versprüht der Priester Humerto Alvarez mit einer Spritzpistole das Weihwasser. Auf seinem Umhang turnt der Comicheld Supermann: Eine Kinder"messe" im Stil der Zeit.

Weiterlesen...
 
Ein sonniger Skitag am Pizol PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 19. Februar 2013 um 08:51 Uhr

skitag wangs

Das Institut Sancta Maria, das deutschsprachige Jungengymnasium in Wangs (Schweiz), liegt in einem kleinen Skigebiet und hat in seiner unmittelbaren Nachbarschaft sogar eine Seilbahn.

Darum bleiben im Winter manchmal Schüler freiwillig am Wochenende in der Schule, um diese Möglichkeiten zu nutzen, und die Durchführung eines allgemeinen Skitags ist hier kein Problem.

Die Piusbruderschaft betreibt in Deutschland sechs Schulen, davon ein Mädchengymnasium und eine Realschule für Jungen.

Lesen Sie hier einen Bericht der Schüler vom letzten Skitag am 14. Februar:

Weiterlesen...
 
In Memoriam PDF Drucken E-Mail
Montag, den 18. Februar 2013 um 10:00 Uhr

Heute vor sechs Jahren verstarb plötzlich und unerwartet bei einem tragischen Autounfall unser lieber Mitbruder Pater Bruno Isenmann.

Als Priester und Kirchenmusiker hat er lange Jahre verdienstvoll in der Priesterbruderschaft St. Pius X. gewirkt: in den Prioraten Stuttgart, München und zuletzt in Diestedde. Herr, gib ihm die ewige Ruhe!  R.I.P.

Weiterlesen...
 
Pfarrei-Initiative Schweiz PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 17. Februar 2013 um 20:59 Uhr

frauenpredigtAuch die Schweiz hat nun eine an die österreichische Pfarrerinitiative anlehnte Bewegung: die „Pfarrei-Initiative Schweiz“. Der sog. „Initiativtext“ wurde bisher von 524 „Seelsorgerinnen und Seelsorgern“ unterschrieben und dokumentiert, wie auf der Pfarreiebene in weiten Teilen der Schweiz Praktiken, die gegen den katholischen Glauben verstoßen, längst zur Normalität geworden sind.

„Die gegenwärtige kirchliche Situation ist geprägt von Verhaltensweisen, die oft Regeln sprengen“, heißt es in dem Text.  „Wir Seelsorgende wollen deutlich aussprechen, was heute bewährte Praxis ist, damit erkannt werden kann, wo Ausnahmen und Ungehorsam zur Regel geworden sind.“

Weiterlesen...
 
Fastenbrief des Distriktoberen PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 15. Februar 2013 um 17:02 Uhr

Distriktlogo-MasterAm Aschermittwoch versandte der deutsche Distrikt der Priesterbruderschaft St. Pius X. an alle Gläubige den Fastenrundbrief 2013.

Dem vierseitigen Schreiben war auch eine Broschüre beigelegt: "Ist Jesus Christus der Sohn Gottes?" mit Argumenten für die Existenz Jesu, die Glaubwürdigkeit der Bibel und die Gründe, die es nahe legen, an seine Gottheit zu glauben.

Diese Broschüre wird Ihnen in Kürze auch auf pius.info zur Verfügung stehen. Lesen Sie hier zunächst den Fastenrundbrief 2013:

Weiterlesen...
 
Essen: Einkehrtag am 1.Fastensonntag PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 14. Februar 2013 um 19:58 Uhr

Einkehrtag FastenzeitAm kommenden Sonntag lädt das Priorat St. Bonifatius, Bottroper Straße 295 zum Beginn der Fastenzeit zu einem kleinen Einkehrtag ein. Prediger ist der Distriktobere, H.H. Pater Franz Schmidberger, mit dem Thema: Das Jahr des Glaubens. Dieses wurde im Herbst letzten Jahres von Papst Benedikt XVI. ausgerufen, es dauert noch an bis zum Oktober.

Das Programm des Einkehrtags:

Weiterlesen...
 
ESDRA: Das Versandhaus für Edel-Rosenkränze PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 14. Februar 2013 um 18:29 Uhr

rosenkranz introDer Rosenkranz ist für den Katholiken eingentlich das wertvollste Kleinod, das er immer in der Tasche trägt.

Nicht selten besitzen Gläubige einen Edel-Rosenkranz, der vielleicht sogar schon von den Eltern verwendet wurde und meist aus kostbaren Perlen besteht.

Um so öfter stellt sich mancher die Frage: Wo bekommt man eigentlich einen stabilen Edel-Rosekranz aus Achat oder Lapislazuli? 

Weiterlesen...
 
Glaubenskundgebung traditionstreuer Katholiken PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 14. Februar 2013 um 17:35 Uhr

spes unica introGlaubenskundgebung traditionstreuer Katholiken am 10. März 2013 in der Stadthalle zu Hattersheim/Main –

Es spricht der Distriktobere von Deutschland, Pater Franz Schmidberger:

Weiterlesen...
 
Das Opfer unserer Altäre PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 13. Februar 2013 um 19:00 Uhr

intro buch opfer der altaerevon Marcel Lefebvre

Eine Zusammenschau all dessen, was S.E. Erzbischof Lefebvre, der große Verteidiger der überlieferten Messe, über dieses Geheimnis unseres Glaubens gelehrt hat. Viele dieser Texte sind bislang noch nicht in deutscher Sprache veröffentlicht worden. Der erste Teil des Buches bietet eine Darlegung der tiefen Schau, die Msgr. Lefebvre auf das heilige Messopfer hatte. Seine Ausführungen sind eine Einladung zum Gebet und zur Betrachtung. Danach werden die schwerwiegenden Einwände aufgeführt, die Msgr. Lefebvre gegen die Neue Messordnung und die ihr zugrundeliegende Theologie formuliert hat.

Weiterlesen...
 
Gewinner der Exerzitiengutscheine PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 13. Februar 2013 um 17:00 Uhr

gutschein introWir gratulieren: 2013 gibt es 25 Gutscheine für Exerzitien zu gewinnen –  Die ersten Gewinner stehen fest! 

Zum „Jahr des Glaubens“ verlost die Priesterbruderschaft St. Pius X. 25 Gutscheine für Exerzitien unter den Empfängern des Mitteilungsblattes und anderer Publikationen. Kaum ein Werk der Priesterbruderschaft trägt so viel zum Glauben bei wie die Exerzitien.

Die Gewinner der Monate Januar und Februar sind bereits ermittelt.

Weiterlesen...
 
117 Wähler - 117 Kandidaten PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 13. Februar 2013 um 11:17 Uhr

Einzug ins Konklave KopieIn vier Wochen treten die Kardinäle zum Konklave zusammen. Johannes Schidelko von der Katholischen Nachrichtenargentur gibt einen Einblick in das Kardinalskollegium.

Es scheint, als wolle man nach zwei "Ausländern" wieder einen Italiener auf dem Stuhl Petri sehen.

Mit 28 Kardinälen stellt Italien wie üblich die größte Landsmannschaft, gefolgt von den USA und Deutschland.

Weiterlesen...
 
Papst Benedikt und die Piusbruderschaft PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 12. Februar 2013 um 10:00 Uhr

papst schmidbergerPapst Benedikt tritt zurück. Eine Sensationsmeldung aus Rom, Sondersendungen, Reportagen, Rückblicke: Das Thema ist in aller Munde. Noch nie seit Coelestin V. im Jahr 1294 ist ein Papst zurückgetreten. 

Das Pontifikat war geprägt vom Versuch Benedikts, eine kirchenrechtliche Lösung für die Piusbruderschaft zu finden. Schon 2009 hatte der Pontifex das ungerechte Exkommunikationsdekret gegen die vier von Erzbischof Lefebvre geweihten Bischöfe zurückgenommen.

Ungerecht deshalb, weil Erzbischof Lefebvre mit der Bischofsweihe nicht spalten, sondern die Tradition retten wollte.

pius.info hat alle Etappen der Gespräche zwischen Papst Benedikt und der Piusbruderschaft zusammengefasst, die im Jahr 2005 begannen

(Bild: Papst Benedikt und Pater Franz Schmidberger bei einer Generalaudienz in Rom)

Weiterlesen...
 
Papst Benedikt tritt zurück PDF Drucken E-Mail
Montag, den 11. Februar 2013 um 16:16 Uhr

papstPapst Benedikt tritt zurück!

Wie Radio Vatikan soeben mitteilte, wird Papst Benedikt XVI. zum Monatsende zurücktreten. Während des Konsistoriums an diesem Montag verlas er folgende Erklärung:

Weiterlesen...
 
Schavans Doktorarbeit auch inhaltlich unhaltbar PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 09. Februar 2013 um 12:30 Uhr

Anette SchavanDie Doktorarbeit von Frau Annette Schavan wird zur Zeit kontrovers diskutiert. Die Frage lautet: Ist sie ein Plagiat oder nicht.

Was bei der Diskussion jedoch völlig ausgeblendet wird, ist der Inhalt ihrer Arbeit. Und der ist das eigentliche Ärgernis:   

In ihrer Doktorarbeit zum Thema "Person und Gewissen" plädiert sie für die Autonomie des Gewissens sowie für die Verantwortung des Einzelnen auch gegen die Entscheidungen des Lehramtes der Kirche.

"Ein treu zu seiner Kirche stehender Katholik" müsse in seine "gewissenhafte Prüfung" die objektiven Normen des katholischen Lehramtes mit einbeziehen, heißt es dort. Dennoch dürfe er aber zu einer "von der lehramtlichen Entscheidung abweichenden Auffassung kommen", die er dann auch vertreten und praktizieren dürfe. (Hervorhebung durch pius.info)

Weiterlesen...
 
Vortrag über das Waisenhaus in Indien PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 08. Februar 2013 um 16:02 Uhr

indien introDie Piusbruderschaft betreibt in Indien ein Waisenhaus. Immer wieder gehen Jugendliche der KJB Deutschland dort hin, um ein halbes Jahr den Ärmsten der Armen zu helfen.

Laura Steinle wird heute Abend ihre Eindrücke im Priorat München in einem Bildervortrag schildern.

Weiterlesen...
 
Don Bosco - Comic PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 07. Februar 2013 um 09:00 Uhr

intro buch don bosco comicvon Joseph Gillain-Jijé

 

Am 16. August 1815 wird Giovanni Bosco in Castelnuovo d’Asti im italienischen Piemont geboren. Sein Leben wird die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich ziehen. Schon in seiner Kindheit erstaunt der spätere Don Bosco all jene, die ihm nahe kommen. Er verblüfft durch seine Intelligenz, seine Gewandtheit und seine Frömmigkeit. Er hat eine bescheidene und edle Seele. Er mag die Armen, die Schwachen und die Unglücklichen. Er will sie glücklich sehen. Von der Gnade Gottes gerufen, wird er zum Priester geweiht und wird zu einem der größten Herzenseroberer seiner Zeit. Er kümmert sich um die Straßenkinder von Turin. Viele Jugendliche leben auf der Straße, suchen vergeblich Arbeit und landen im Gefängnis. Der Himmel belohnt Don Boscos Wirken mit zahlreichen Wundern. Von seinen Taten spricht die ganze Welt. Päpste, Prinzen, Politiker und Gelehrte suchen ihn auf und wollen seinen Rat. Demütig und bescheiden zieht er es vor, im Schatten zu bleiben und ein wahrhafter Diener der Armen zu sein.

Weiterlesen...
 
Eine Million Menschen in Paris einfach verschwunden? PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 05. Februar 2013 um 11:00 Uhr

gruppe blauWas sich die französische Regierung angesichts der Massendemonstration gegen die Homo-"Ehe" erlaubt hat, war geradezu skandalös. (pius.info berichtete) Schon am frühen Nachmittag (gegen 13.00 Uhr) ließ der Polizeisprecher verlauten, es seien "300.000 Menschen" versammelt. Diese Zahl wurde dann brav von den Medien der Nachbarländer nachgebetet.

Ein Augenzeuge war an jenem 13. Januar in Paris mit dabei und hat für pius.info einen Bericht verfasst. Er erklärt, was wirklich geschah: Das Marsfeld – Endpunkt der Großdemonstration – wurde im Laufe dieses Tages de facto zweimal gefüllt!

Weiterlesen...
 
Erzbischof Müller zu den Gesprächen PDF Drucken E-Mail
Montag, den 04. Februar 2013 um 21:00 Uhr

mueller weltErzbischof Gerhard Ludwig Müller hat sich vor kurzem zu den Gesprächen mit der Piusbruderschaft geäußert.

Anlass war ein Interview, das Paul Badde und Gernot Facius mit dem Präfekten der Glaubenskongregation führten und das am 1. Februar in der WELT veröffentlicht wurde:

Weiterlesen...
 
Einkleidung, Tonsur und Niedere Weihen PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 01. Februar 2013 um 11:52 Uhr

seminarIm Priesterseminar Herz-Jesu laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren: Morgen, am Fest Mariae Lichtmess, werden acht Kandidaten aus dem ersten Jahr aus den Händen von S.E. Bischof Tissier de Mallerais den Talar empfangen, sechs Alumnen aus dem zweiten Jahr wird der Bischof auf Frankreich die Tonsur spenden.

(Bild: Blick in einen der schon heute vorbereiteten Speisesäle)

Weiterlesen...
 
Grazer Professor forderte Todesstrafe für den Papst PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 31. Januar 2013 um 16:00 Uhr

ParncuttAn der Karl-Franzens-Universität Graz machte sich vor einem Monat Entsetzen breit.

Richard Parncutt, Professor für Systematische Musikwissenschaften (Bild), schickte zu den Weihnachtsfeiertagen über den offiziellen Uni-Webspace ein Pamphlet hinaus, in dem er zur Todesstrafe für den Papst aufrief.

Grund dafür sei die Weigerungshaltung des Vatikans zur Empfängnisverhütung. Papst Benedikt und einige seiner Berater seien für Millionen von AIDS-Toten in der Zukunft verantwortlich zu machen. Bei Massenmördern, wie dem Norweger Behring Breivik, zog der Professor aber den Sinn einer Todesstrafe in Zweifel.

Interessant an der Hasspredigt des Liberalen gegen den Papst: In den deutschen Medien wurde die Sache praktisch vollständig verschwiegen.

Weiterlesen...
 
Sittliche Grundhaltungen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 31. Januar 2013 um 08:00 Uhr

intro buch sittliche grundhaltungenvon Dietrich von Hildebrand

Dietrich von Hildebrand setzt die sittlichen Werte an die Stelle, die ihnen unter den natürlichen Werten gebührt. An die erste, vor Genialität, Gescheitheit, Schönheit etc.
Hier sind die entscheidenden sittlichen Grundhaltungen, Ehrfurcht, Treue, Verantwortungsbewusstsein, Wahrhaftigkeit und Güte, in jener Präzision und Sorgfalt der Unterscheidung, je als spezifisches Phänomen und Grundpfeiler des christlichen Ethos, herausgestellt und dargelegt, die wir vom Verfasser in seinen wissenschaftlichen Arbeiten zur christlichen Ethik, aber auch in seinen Büchern, die sich appellierend an jeden erweckten Christen wenden, gewohnt sind.

Weiterlesen...
 
St.-Theresien-Gymnasium auf Theatertournee PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 30. Januar 2013 um 17:45 Uhr

intro abendmahl balthasarDas Schönenberger St.-Theresien-Gymnasium ist auf Theaterfahrt: Es präsentiert neben einigen muskalischen Darbietungen das Stück:

„Das Abendmahl des Balthasar (Belsazar)“
von Pedro Calderón de la Barca

Morgen (31. Januar) beginnt die erste Aufführung

um 18:30 Uhr
in der Mensa „Cubus“ am Hans-Multscher-Gymnasium Schulzentrum Herlazhoferstr. 32/1, in 88299 Leutkirch i. Allgäu

Die übrigen Termine finden Sie am Ende des Beitrags.

Weiterlesen...
 
Katholiken beten für Umkehr PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 30. Januar 2013 um 16:00 Uhr

Pontmain-2Pontmain ist ein kirchlich anerkannter französischer Wallfahrtsort in der Nähe von Le Mans.

Im Jahr 1871, am 17. Januar, erschien hier die Gottesmutter vier Kindern. Die himmlische Erscheinung teilte ihnen mit: „Aber betet doch, meine Kinder, Gott wird euch in kurzer Zeit erhören. Mein Sohn lässt sich rühren.“

Schon 1872 wurde die Erscheinung bischöflich anerkannt. 1905 erhob der heilige Pius X. die neugebaute Kirche des Heiligtums zur Päpstlichen Basilika. Das Gnadenbild des Heiligtums wurde 1932 im Auftrag des Heiligen Stuhls gekrönt.

Weiterlesen...
 
Bild der Woche: Hexen im Altarraum PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 30. Januar 2013 um 08:59 Uhr

bild der wocheDas Bild der Woche zur Kirchenkrise kommt aus Unlingen. Dort hat man den Altarraum ganz besonders ausgeschmückt.

Weiterlesen...
 
Piusbruderschaft wird dem heiligen Josef geweiht PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 29. Januar 2013 um 17:05 Uhr

josefDie Priesterbruderschaft St. Pius X. soll in diesem Jahr feierlich dem heiligen Josef, dem jungfräulichen Nährvater Jesu, geweiht werden.

Das kündigt Pater Franz Schmidberger, der Distriktobere von Deutschland, im Vorwort des jüngsten Mitteilungsblattes an.

Weiterlesen...
 
Einladung an alle Priesterfreunde PDF Drucken E-Mail
Montag, den 28. Januar 2013 um 14:20 Uhr

priester introDer Kontakt zu den Diözesanpriestern ist der Piusbruderschaft in Deutschland ein sehr großes Anliegen.

Deswegen versendet der Distrikt an 850 befreundete Priester den "Rundbrief an unsere Priesterfreunde" und veranstaltet regelmäßig Treffen für Pfarrer und Kapläne, welche mit dem Werk von Erzbischof Lefebvre befreundet sind.

Das kommende Frühjahrstreffen steht für Mitte Februar auf dem Programm. Alle Geistlichen sind herzlich dazu eingeladen.

Weiterlesen...
 
Priorentreffen im Schwarzwald PDF Drucken E-Mail
Montag, den 28. Januar 2013 um 10:41 Uhr

haus introZu einem dreitägigen Priorentreffen in Porta Caeli (Exerzitienhaus der Piusbruderschaft im Schwarzwald) hatte der Distriktobere von Deutschland, Pater Schmidberger, Anfang letzter Woche geladen.

Weiterlesen...
 
Weihnachtlicher Basar in München für die Schulen in Saarbrücken PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 27. Januar 2013 um 10:00 Uhr

Kirche Patrone Bavariae - Priorat MünchenWie bereits bei pius.info berichtet wurde, brauchen die Schulen in Saarbrücken dringend finanzielle Unterstützung. 

Am Flachdach des Sekretariatsgebäudes nagt der Zahn der Zeit. Damit es nicht undicht wird, bedarf es dringend der Reparatur.

Weiterlesen...
 
Erzbischof Lefebvre im Kino PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 25. Januar 2013 um 21:40 Uhr

intro Plakat Film LefebvreDer Film zur Biographie von Mgr. Bernard Tissier de Mallerais in deutscher Sprache.

Dieser Dokumentarfilm über das Leben von seiner Exzellenz Erzbischof Lefebvre wurde in dreijähriger Arbeit vom französischen Distrikt der Priesterbruderschaft St. Pius X erstellt. Viele Zeitzeugen kommen zu Wort, die sein Apostolat und Wirken in Afrika, auf dem Konzil und im nachkonziliaren Widerstand gegen den eindringenden Liberalismus beleuchten.


Der Film trägt den Titel: "Erzbischof Lefebvre: Ein Bischof im Sturm".

Im folgenden finden Sie eine Liste der Filmpremieren in deutschen Kinos:

Weiterlesen...
 
Studie: Deutsche Katholiken sehen Kirche zunehmend kritisch PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 25. Januar 2013 um 18:51 Uhr

leere kircheMünchen (KNA) Deutschlands Katholiken halten überwiegend an ihrer Kirchenzugehörigkeit fest, gehen aber in Glauben und Leben oft eigene Wege. Dieses nicht sonderlich überraschende Ergebnis ergab eine Studie des Marktforschungsinstituts „Sinus“ und der kirchlichen Medien-Dienstleistungsgesellschaft (MDG), die am Donnerstag in München vorgestellt wurde. Es ist die erste umfassende Erhebung über die Lage der katholischen Kirche nach der Debatte über die Missbrauchsskandale. Auftraggeber waren mehrere katholische Hilfswerke und Dienststellen, darunter das Militärbischofsamt und das Münchner Ordinariat.

Weiterlesen...
 
Don-Bosco-Fest trotz Glatteis! PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 24. Januar 2013 um 10:00 Uhr

intro herz-jesuDer Sonntagmorgen (20. Januar) verhieß, für das ganze Saarland ein rutschiger Tag zu werden - mit Glätte und Eisregen.

Und doch konnten die Schüler, Lehrer und Erzieher auf dem Hasenberg in Fechingen ihr jährliches Don-Bosco-Fest mit vereinten Kräften und etwas Improvisation feiern. War der Schulhof in den Morgenstunden noch eine reine Schlittschuhbahn, so halfen Freunde und Nachbarn mit Streusalz und Schneeräumer, den Hof und die Gehwege gangbar zu machen. Währenddessen begann der festliche Gottesdienst mit Gesang des Schulchores, der die mehrstimmige „Missa brevis“ sang.

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 7 von 28