Papst erteilt Österreichs Priester-Protest eine Absage PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 06. April 2012 um 11:19 Uhr

papstmesseVatikanstadt (KNA) Papst Benedikt XVI. hat zum Auftakt der Osterfeiern Reformforderungen von Klerikern eine Absage erteilt.

Ungehorsam sei kein Weg, um die Kirche zu erneuern, betonte er bei einer Messe mit mehreren tausend Priestern am Gründonnerstag im Petersdom. (Bild)

Seine Kritik richtete sich gegen die österreichische „Pfarrer-Initiative", die unter anderem für die Zulassung verheirateter Priester und für wiederverheiratete Geschiedene eintritt.

Die Initiative zeuge von einem „verzweifelten Drang, etwas zu machen, die Kirche nach unseren Wünschen und Vorstellungen umzuwandeln", sagte der Papst während der traditionellen Chrisam-Messe.

Zwar glaube er den betreffenden Priestern, dass sie aus Sorge um die Kirche handelten und den Eindruck hätten, der „Trägheit der Institutionen mit drastischen Mitteln begegnen" zu müssen.

Priester müssten jedoch auf die „vielbeschworene Selbstverwirklichung" verzichten und wie Jesus dem Willen Gottes gehorchen. Dies habe nichts mit einer Verteidigung erstarrter Traditionen zu tun, sagte der Papst.

Zugleich bekräftigte Benedikt XVI. die kirchliche Ablehnung einer Zulassung von Frauen zum Priesteramt. Sein Vorgänger Johannes Paul II. habe in „unwiderruflicher Weise" erklärt, „dass die Kirche dazu keine Vollmacht vom Herrn erhalten hat". (Siehe Apostolisches Schreiben "Ordinatio sacerdotalis")

Im Juni 2011 hatte eine Gruppe von österreichischen Klerikern um den früheren Wiener Generalvikar Helmut Schüller zu „Ungehorsam" gegen Rom aufgerufen. In ihrem Aufruf forderte die „Pfarrer-Initiative" die Kommunion auch für wiederverheiratete Geschiedene, Mitglieder anderer Kirchen und Ausgetretene; Wortgottesdienste mit Kommunionspendung sollten als „priesterlose Eucharistiefeiern" betrachtet werden.

(pius.info berichtete: Kirchenspaltung in Österreich)

Weiter will die Initiative, die nach eigenen Angaben rund 400 Mitglieder zählt, das Predigtverbot für Laien missachten. Man wolle sich für Leiter von Pfarrgemeinden unabhängig von Geschlecht, Familienstand oder kirchlicher Anstellung sowie für eine Zulassung von Frauen und Verheirateten zum Priesteramt einsetzen. Wiens Kardinal Christoph Schönborn bemüht sich um den Dialog mit der Initiative, lehnt deren Forderungen jedoch ab.


E-Mail




 
 
Große Wallfahrt nach Nevers und Lourdes

lourdes 2014

 
Mitteilungsblatt

Gerne senden wir Ihnen das monatliche Informationsblatt der Priesterbruderschaft.

Button MB 2

 
Häufig gestellte Fragen

Meistgestellte Fragen

Brief an die Freunde und Wohltäter - neuer Rosenkranzkreuzzug

mgr fellay lab81

 
Offizielle Erklärung der Bischöfe der Bruderschaft

b weihen intro

 
Die katholischen Jugend der Tradition

tumbnail

 
Video von der Kirchweihe in Berlin (14 min)

kirchweihe berlin

 
Spenden

Helfen Sie mit!
Ihre Spende zählt!

 
Ein Tag im Kloster

schwestern video

 
Aus der Reihe Humor...

 
Helfen Sie dem Theresiengymnasium!

alt

 
Lesen Sie das...

 
Zusammenfassung

Wofür steht die Priesterbruderschaft St. Pius X.?