Buchempfehlung PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 03. September 2011 um 06:00 Uhr

Marcel Lefebvre

„Wenn wir den Weg der Heiligkeit verlassen, verlieren wir den Grund unseres Daseins.“

Anfang September erscheint beim Sarto Verlag dieses Buch - eine Übersetzung aus dem Französischen von H.H. Pater Matthias Gaudron - in dem zum großen Teil bisher unveröffentlichte Texte zum Thema „Die priesterliche Heiligkeit“ aus 123 Predigten, 82 Vorträgen, zehn Briefen und vier Büchern von Mgr. Lefebvre aus der Zeit von 1938 bis 1991 zusammengestellt sind. Es ist die Summa eines Lebens, das ganz im Dienst des Priestertums und seiner Erneuerung stand.

 

In den Jahrzehnten nach dem Konzil wurde das Thema „Heiligkeit“ in Bezug auf das Leben des Priesters weitgehend ausgegrenzt und in seiner Bedeutung verkannt - selbst in der Priesterausbildung. Es war ein lang ersehnter Paukenschlag, als Papst Benedikt XVI. im Jahr 2009 allen Priestern weltweit den heiligen Pfarrer von Ars als Leitbild vor Augen gestellt hat, denn die Kirche besitzt nur eine Zukunft, wie es etwa auch der heilige Papst Pius X. vor 100 Jahren lichtklar formuliert hat: „Nur durch Heiligkeit werden wir Priester unserer göttlichen Berufung würdig. ... Wir sind überzeugt, dass sich unsere Hoffnung auf Erfolg und Zukunft der Religion hauptsächlich auf diese Voraussetzung stützt.“

Von diesem Ideal war auch S.E. Erzbischof Marcel Lefebvre zutiefst überzeugt. Am Ende seines Leben schrieb er:

„Ich war immer von dem Wunsch beseelt, den Weg zu weisen zur wahren Heiligkeit des Priesters nach den Grundprinzipien der katholischen Lehre, denn wenn wir den Weg der Heiligkeit verlassen, verlieren wir den Grund unseres Daseins.“ – „Die Menschen suchen Priester Gottes, die in ihrer ganzen Person, in ihrer ganzen Haltung, in ihrer ganzen Lebensweise und in allen Worten Gott offenbaren.“ – „Wenn wir diesen Weg der Heiligkeit verlassen, verlieren wir den Grund unseres Daseins.“

Seine Ausführungen sind eine unerschöpfliche Quelle der Betrachtung über das Wesen des katholischen Priestertums und über die Tugenden, die der Priester besitzen muss, um seine Mission im Schoß der Kirche und in der Welt erfüllen zu können. Sie stellen uns die Prinzipien des innerlichen Lebens vor Augen, die für den Priester von so großer Wichtigkeit sind, um seine Seelsorge fruchtbringend auszuüben. Immer wieder werden der heilige Thomas von Aquin und das ehrwürdige Konzil von Trient zitiert, aber auch das Pontifikale, das Missale, das Rituale, das kanonische Recht und die Schriften der Heiligen – so viele Quellen, die den Leser in eine Atmosphäre des Lichts und der Frömmigkeit führen.

Immer wieder münden sie aber in dem einen Punkt:

„Der Priester ist vor allem für das Opfer da, und deshalb bringen die jungen Priester schon am Tag ihrer Weihe mit dem Bischof zusammen das heilige Messopfer dar. Am Altar ist der Priester ein zweiter Christus. Als von Gott Gesandter muss der Priester sein inneres Leben vor allem dadurch nähren, dass er das heilige Messopfer gewissermaßen zur ‚Sonne’ seines Tages macht.“ – „Man kann darum in aller Wahrheit sagen, dass die Seminare an dem Tag Selbstmord begangen haben, an dem man den Opferaltar abbrach und ihn durch den Mahltisch ersetzte."

Dies ist ein Buch, das angesichts der Krise des Priestertums in die rettende Richtung weist, weil es erschreckend neu wieder so über den Priester spricht, wie die Kirche ihn immer gewollt hat und wie die Gläubigen ihn immer ersehnt haben, nur war dieses Denken über ein halbes Jahrhundert verschüttet. - Ein Plädoyer, überall in der Priesterausbildung zur Kontinuität mit der Tradition zurückzukehren.

387 Seiten, Softcover,
16 x 23 cm
19,90 EUR


Der Sarto Verlag ist umgezogen.

Wir sind jetzt für Sie erreichbar unter:
Dr.-Jaufmann-Str. 3
D-86399 Bobingen
Tel.: 08234-9597222
Fax: 08234-9597220
Die Email-Adressen ist gleich geblieben:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


E-Mail




 
 

Ähnliche Beiträge

Kommuniqué zur Seligsprechung Papst Pauls VI.

 
Mitteilungsblatt

Gerne senden wir Ihnen das monatliche Informationsblatt der Priesterbruderschaft.

Button MB 2

 
Häufig gestellte Fragen

Meistgestellte Fragen

Brief an die Freunde und Wohltäter - neuer Rosenkranzkreuzzug

mgr fellay lab81

 
Offizielle Erklärung der Bischöfe der Bruderschaft

b weihen intro

 
Die katholischen Jugend der Tradition

tumbnail

 
Video von der Kirchweihe in Berlin (14 min)

kirchweihe berlin

 
Spenden

Helfen Sie mit!
Ihre Spende zählt!

 
Ein Tag im Kloster

schwestern video

 
Aus der Reihe Humor...

 
Helfen Sie dem Theresiengymnasium!

alt

 
Lesen Sie das...

 
Zusammenfassung

Wofür steht die Priesterbruderschaft St. Pius X.?