Vortrag in Speyer PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 19. April 2012 um 07:54 Uhr

rheinpfalz"Die Piusbrüder kommen" – so titelt die auflagenstärkste Zeitung für Speyer und Umgebung.

Weiter heißt es in dem Beitrag vom gestrigen 18. April:

"Nein, es hat wahrscheinlich nichts miteinander zu tun. Aber die Symbolik ist doch stark: Ausgerechnet in einer Zeit, in der über eine bevorstehende Aussöhnung der katholischen Kirche mit der Piusbruderschaft spekuliert wird, kommen deren Anhänger nach Speyer.

Im Intercity-Hotel, in Sichtweite des Kaiserdoms, findet am 30. April ein Vortrag statt: "Gibt es eine wahre Religion?", fragt an diesem Montag ab 19 Uhr Pater Andreas Steiner, ein Priester der Bruderschaft aus Stuttgart.

Der katholischen Amtskirche sind keine anderen Fälle bekannt, in denen die seit 1975 abgespaltene Bruderschaft in der Domstadt aktiv war. Es gebe "so gut wie keine Kontakte", so Bistumssprecher Richard Schultz.

In der Öffentlichkeit kamen von der pfälzischen Pius-Gruppe - sie unterhält im Neustadter Ortsteil Haardt ohne Genehmigung der Diözese ein "Priorat" - schon raue Töne gegen die Bischöfe Lehmann und auch Wiesemann.

Aber: Auch in Speyer hat sie Anhänger. Hubert Ehrmantraut, Pfarrer von St. Joseph, weiß von Katholiken, die Speyerer Pfarreien angehören, aber auch zu den Neustadter Gottesdiensten fahren. Und der Speyerer Sascha E. meldet sich in der Lokalredaktion als "Gläubiger, der dazugehört" und den Vortragsabend im Intercity-Hotel organisiert hat. Von der katholischen Kirche gäbe es dafür keinen Raum in Speyer, das weiß er. Aber der Beherbungsbetrieb habe damit zum Glück kein Problem gehabt.

Was wird sich ergeben in Rom, wo derzeit Briefe der Bruderschaft ausgewertet werden? Es geht um nicht weniger als die Wiedereingliederung in die Kirche, die die Anhänger des französischen Erzbischofs Marcel Lefebvre einst im Groll verlassen hatten. Streitpunkt ist vor allem die von ihr kritisierte Öffnung der katholischen Kirche nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Weiteren Ärger hatte es gegeben, als Papst Benedikt XVI. 2009 die Exkommunikation mehrerer Bischöfe der Piusbruderschaft aufhob und sich einer von ihnen als Holocaust-Leugner entpuppte.

Solche Schlagzeilen hat die Bruderschaft weniger gern. Lieber sind ihr die regelmäßigen Ehrungen beim Blumenschmuckwettbewerb in Haardt für ihr gepflegtes Anwesen sowie die schönen Bilder von ihrer Fronleichnamsprozession dort. So weit ist"s in Speyer noch nicht."

(Artikel aus: Die Rheinpfalz, 18. April 2012)

 


 

Alle Interessenten sind herzlich zu dem hier angekündigten Vortrag eingeladen:

"Gibt es eine wahre Religion? – Ein Piusbruder spricht"



E-Mail




 
 
Nationalwallfahrt Fulda 2014

 
Fußwallfahrt zur Schmerzensmutter 2014

Fußwallfahrt zur Schmerzensmutter 2014

 
Brief an die Freunde und Wohltäter Nr. 82

 
Erklärung des Generaloberen Bischof Fellay über die neue Pastoral der Ehe gemäß Kardinal Walter Kasper

 
Mitteilungsblatt

Gerne senden wir Ihnen das monatliche Informationsblatt der Priesterbruderschaft.

Button MB 2

 
Häufig gestellte Fragen

Meistgestellte Fragen

Stellenangebot Erzieherin/Betreuerin (St.-Theresien-Gymnasium)

intro st theresien

 
Brief an die Freunde und Wohltäter - neuer Rosenkranzkreuzzug

mgr fellay lab81

 
Offizielle Erklärung der Bischöfe der Bruderschaft

b weihen intro

 
Die katholischen Jugend der Tradition

tumbnail

 
Video von der Kirchweihe in Berlin (14 min)

kirchweihe berlin

 
Spenden

Helfen Sie mit!
Ihre Spende zählt!

 
Ein Tag im Kloster

schwestern video

 
Aus der Reihe Humor...

 
Helfen Sie dem Theresiengymnasium!

alt

 
Lesen Sie das...

 
Zusammenfassung

Wofür steht die Priesterbruderschaft St. Pius X.?