News
Der Kreuzweg - Hörbuch PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. März 2015 um 15:16 Uhr

intro cd kreuzwegSprecher: Alfons Cytlak

Betrachtungen über die 14 Kreuzwegstationen von John Henry Kardinal Newman.
Lieferbar ab 05.03.2015

Die gregorianischen Gesänge der CD stammen von der Schola Bellarmina, die 1998 in Brüssel gegründet. Sie ist die bisher einzige Schola, die die gregorianischen Gesänge des gesamten Kirchenjahres aufgenommen hat und auf CD vertreibt. Die Werke der Schola Bellarmina werden veröffentlicht durch die Association Sacra Musia. Sie sind in unserem Sarto Online-Shop in der Rubrik Musik zu finden. Die Schola verfügt auch über einen Internetauftritt: http://www.musique-liturgique.com

Weiterlesen...
 
Pius.info wird neu PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. März 2015 um 08:10 Uhr

Logo DistriktIn einer Woche, am Mittwoch den 11. März startet die neue Website des deutschen Distrikts der Priesterbruderschaft St. Pius X. Gleichzeitig gehen die neuen Websites des Generalhauses und des asiatischen Distrikts online. Alle neuen Websites haben das gleiche ansprechende Design und sind übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet. Wer die Websites des amerikanischen oder des kanadischen Distrikts bereits kennt, ist bereits mit dem neuen Design vertraut.

Weiterlesen...
 
Pater Louis Golvan (FSSPX) verstorben PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 04. März 2015 um 13:54 Uhr

golvan louisDie Priesterbruderschaft St. Pius X. hat die traurige Pflicht, den Heimgang ihres Mitgliedes Pater Louis Golvan mitzuteilen.
Gestärkt mit den Sakramenten der Mutter Kirche trat er am 2. März 2015 in Evreux (Frankreich) vor das Gericht des Ewigen Hohenpriesters
Pater Golvan wurde 89 Jahre alt und erlebte das 32. Jahr seines katholischen Priestertums, das er durch die Handauflegung von Erzbischof Marcel Lefebvre als Spätberufener empfangen hatte.

Weiterlesen...
 
Einladung PDF Drucken E-Mail
Montag, den 02. März 2015 um 10:22 Uhr

hopfgartenAm Sonntag, dem 15. März 2015, wird der Regens des Priesterseminars Herz Jesu, Zaitzkofen/Bayern, in der Friedegasse 9, 99428 Hopfgarten bei Weimar um 10.00 Uhr ein gesungenes Amt im überlieferten lateinischen Ritus der heiligen Kirche zelebrieren und anschließend einen kleinen Überblick geben über die Krise in Kirche und Gesellschaft wie auch über die Arbeit der Priesterbruderschaft St. Pius X.

Weiterlesen...
 
Sonderangebot bei Sarto: Die vollständige Pattloch-Bibel PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 27. Februar 2015 um 17:30 Uhr

intro Sarto-NL 2015-02 Bibel 1Nach den Grundtexten übersetzt und mit Bildern von Michael Fedorov illustriert.

Eine gute, nicht verfälschte Übersetzung, mit aufschlussreichem Kurzkommentar.

Weiterlesen...
 
Philothea PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 26. Februar 2015 um 13:46 Uhr

intro buch franz von sales philotheavon Franz von Sales

Franz von Sales (1567-1622), Heiliger, Ordensgründer und Bischof von Genf, ist ohne Zweifel eine der bedeutendsten Gestalten des Christentums am Beginn der Neuzeit. Wie kaum ein anderer verstand er es, den Menschen Anleitungen zu geben, wie man den Glauben mitten im Lebensalltag verwirklichen kann. Sein Werk „Philothea“ gehört neben der Bibel und der „Nachfolge Christi“ zu den meistgelesenen Büchern des Christentums. Seine Absicht ist es nach den Worten von Franz von Sales, „jene zu unterweisen, die mitten in der Welt, in den Städten, im Familienkreise leben; jenen beizustehen, die den Mut in sich fühlen, in der Welt nach den Grundsätzen des Glaubens zu leben.“ Die "Philothea" oder "Anleitung zum frommen Leben" zählt zu den wahren Klassikern der christlichen Weltliteratur. Die Philothea entstand aus einer Reihe von Briefen und kleinen Abhandlungen, die Franz von Sales einer Dame der Gesellschaft geschickt hatte, um sie in das religiöse Leben einzuführen.
Ausgewählt, übersetzt und herausgegeben von Otto Karrer.

Weiterlesen...
 
Kirche für Brüdernoviziat PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 26. Februar 2015 um 12:08 Uhr

noviciat saint bernard iloilo kleinDie Ordensbrüder der Priesterbruderschaft St. Pius X. gewährleisten in vielen Niederlassungen weltweit das Gelingen des Apostolates. In der Sakristei, im Unterricht, in der Verwaltung und in der Organisation des täglichen Lebens eines Priorates sind sie an vielen Orten nicht wegzudenken.

Die Priesterbruderschaft St. Pius X. unterhält mehrere Noviziate für Ordensberufungen, die meist direkt an die Priesterseminare angeschlossen sind.

Weiterlesen...
 
Von der Synode zum Konsistorium… und zurück PDF Drucken E-Mail
Montag, den 23. Februar 2015 um 07:45 Uhr

synode rom klEtwa einhundert Kardinäle trafen sich zu einem Konsistorium in der vorletzten Woche in Rom. Ein Tagesordnungspunkt war die Kurienreform für die viele der Kardinäle am Vorabend des Konklaves gestimmt hatten, an dem Franziskus gewählt wurde. Bereits der Plan zur Reorganisation der römischen Kongregationen ist auf Widerstand getroffen und es wurde auch erwartet, dass die Diskussionen so lebendig werden wie die, die es bei der Synode über die Familie im vergangenen Oktober gab. Das ist, was die Vatikanisten bei aller Ernsthaftigkeit sagen. Aber was ist, wenn sie falsch liegen? Nicht bezüglich des Widerstands aus der Kurie, der bereits ganz greifbar ist, sondern darüber, was wirklich auf dem Spiel steht bei dieser Reform.

Weiterlesen...
 
Der Wein von Kana PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 20. Februar 2015 um 12:37 Uhr

intro buch der wein von kanavon P. Ludger Grün

"Die Ehe als Ausdruck der bräutlichen Liebe : Christus - Kirche"
Vielen Ehepaaren sind die Zusammenhänge zwischen ihrer Ehe und dem Geheimnis Christus-Kirche unbekannt. Sie führen ein gutes christliches Leben und trennen doch zwischen ihrer Ehe und dem religiösen Leben. Gleichzeitig leiden sie unter dem anscheinend unvermeidlichen Schicksal, dass die Liebe in der Ehe immer mehr verflacht. Sie sind angesteckt vom weit verbreiteten Pessimismus in Bezug auf die Ehe. Dieses Buch zeigt ihnen, dass das Ehesakrament eine immer neu sprudelnde Quelle von Liebe und Sinn für ihre Ehe ist. Ausgehend vom grossen Plan Gottes für die Menschheit wird gezeigt, dass Maria und Jesus ständig bereit sind, dem Ehepaar eine herrliche Liebe ins Herz zu giessen, den besseren Wein von Kana. Die ganze Aufgabe der Eheleute besteht darin, einander immer wieder von diesem Wein einzuschenken und so für ihre Kinder ein lebendiges Abbild von der gegenseitigen Liebe Christi zu seiner Kirche zu sein.

Weiterlesen...
 
Exerzitien mit 40-stündigem Gebet. Bericht eines Teilnehmers PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 20. Februar 2015 um 08:25 Uhr

porta caeli"Geschafft!" Nach einer knapp vierstündigen Anreise mit dem Zug durch teilweise schöne Landschaften hindurch erreiche ich den Bahnhof Hornberg/Schwarzwald, steige mit meinem Trolley aus dem Zug und warte vor dem Bahnhof auf den Fahrdienst, der mich gleich nach Porta Caeli bringen wird. Mein erster Blick mustert die Leute, die sich vor dem Bahnhofsgebäude befinden. "Wird einer der Leute auch in Porta Caeli dabei sein – bei den Einkehrtagen?" Ich werde es einige Minuten später erfahren. Der zweite Blick schweift zur Ruine von Schloss und Burg Hornberg. "Wie war das noch mal mit dem 'Hornberger Schießen'?" Meine erste 'Hausaufgabe' für Zuhause ist gestellt – Recherche zum Hornberger Schießen. Für weiteres Grübeln bleibt mir keine Zeit; der Fahrer ist da. Mein Gepäck und die Gepäckstücke von zwei Teilnehmerinnen sind schnell verladen.

Weiterlesen...
 
Die heilige Fastenzeit PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 19. Februar 2015 um 12:17 Uhr

Jesus in der Wüste klvon Franz Spirago

Als Christus 30 Jahre alt war, ließ er sich von Johannes im Jordan taufen und fastete hierauf 40 Tage in der Wüste, wo er vom Teufel versucht wurde (Mt 4).

Christus war 30 Jahre alt, als er zu lehren anfing (Lk 3,23). Alle apostolischen Männer zogen sich in die Einsamkeit zurück, bevor sie öffentlich auftraten, so z. B. Moses, Johannes der Täufer und die Apostel vor dem Pfingstfeste. Durch sein Fasten und seinen siegreichen Kampf mit dem Teufel wollte Christus als der neue Adam für den sündhaften Genuss der verbotenen Frucht im Paradies und für den Fall Adams in der Versuchung Genugtuung. Die Zahl 40 kommt oft in der Religion vor; sie ist die Zahl der Buße.

Weiterlesen...
 
Aschermittwoch PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 18. Februar 2015 um 08:47 Uhr

AschermittwochDer Aschermittwoch ist gebotener Fast- und Abstinenztag. Es beginnt die vierzigtätige Bußzeit. Was sagt der Katechismus dazu?

Was ist die Fastenzeit?
Die Fastenzeit ist eine Zeit des Fastens und der Buße, die von der Kirche auf Grund apostolischer Überlieferung eingeführt wurde.

 

Weiterlesen...
 
Einladung des Priesterseminars PDF Drucken E-Mail
Montag, den 16. Februar 2015 um 11:38 Uhr

seminar front

Das Priesterseminar Herz Jesu in Zaitzkofen lädt junge Männer ab 16 Jahren herzlich dazu ein, die Kartage mit den herrlichen Offizien, insbesondere dem Triduum Sacrum, als Gast des Hauses zu verbringen. 

Kost und Logis finden Sie im Haus. Eine kleine freiwillige Kostenspende von 10,- € pro Tag ist erwünscht, aber keinesfalls Bedingung.

Mit dem Ostermontagmittag beginnen sodann 5-tägige Ignatianische Exerzitien, bei denen es noch freie Plätze gibt.

 

Weiterlesen...
 
Die systematische Zerstörung der Familie durch die Politik PDF Drucken E-Mail
Montag, den 16. Februar 2015 um 08:33 Uhr

autonome gewaltAm Samstag den 7. Februar veröffentlichte Die Tagespost einen ausgesprochen guten und mutigen Artikel von Martin Voigt unter dem Titel „Wer sind wir eigentlich?" Der Beitrag fand in den Leserbriefen der darauf folgenden Woche ein sehr großes und positives Echo. Leider ist der Artikel auf der Website der katholischen Tageszeitung nicht kostenlos zu lesen. pius.info möchte seinen Lesern zumindest eine Zusammenfassung dieses Beitrags bieten, der den vollständigen Zerfall der Moral, die „Umwertung aller Werte" und vor allem die systematische Zerstörung von Ehe und Familie durch den Staat thematisiert. Der Staat selbst wird damit zum Totengräber seiner eigenen Grundlage.

Weiterlesen...
 
Don-Bosco-Fest in Saarbrücken PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 13. Februar 2015 um 10:26 Uhr

Saarbrücken miniGutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeifen lassen"

Über 250 Gäste, Eltern, Freunde, Wohltäter und alle Schüler der Erweiterten Realschule Herz Jesu und der Grundschule St. Arnual begingen am 24. Januar 2015 in fröhlichem Rahmen in Saarbrücken-Fechingen das „Don-Bosco-Fest".

 

Weiterlesen...
 
Kommuniqué der Kongregation der Dominikanerinnen vom Heiligen Namen Jesu von Fanjeaux PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 13. Februar 2015 um 07:38 Uhr

IMG 1003Die Kongregation der Dominikanerinnen vom Heiligen Namen Jesu von Fanjeaux organisiert vom 09. bis zum 14. Februar anlässlich ihres vierzigjährigen Bestehens in Fanjeaux (Frankreich) eine Dankwallfahrt nach Rom

Aufgabe der Kongregation ist die Erziehung junger Mädchen durch einen christlichen Unterricht von hoher Qualität. Die Kongregation zählt 200 Ordensfrauen, welche heute in 8 Sekundarschulen und 6 Primarschulen in Frankreich, Deutschland und den Vereinigten Staaten tätig sind. Die Ordensfrauen werden auf dieser Wallfahrt von ihren 950 Schülerinnen, gut hundert Lehrern und Eltern begleitet.

Weiterlesen...
 
Die palliative Sedierung. Pflege in der Grauzone zur Euthanasie PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. Februar 2015 um 10:42 Uhr

intro buch palliative sedierungvon Schreiber Michael

Die palliative (terminale) Sedierung ist seit ihrer Anwendung eine sehr umstrittene ärztliche Maßnahme, weil die Gefahr des Mißbrauchs zu einer versteckten Euthanasie weit offen steht. Niederländische Ärzte nutzen zu Euthanasiezwecken bereits überwiegend die palliative (terminale) Sedierung, weil man damit einen natürlichen Sterbeverlauf vortäuschen und jegliche Kontrollinstanzen des Staates unterlaufen kann. Besteht auch in Deutschland die Gefahr, daß Euthanasiebefürworter die palliative (terminale) Sedierung für ihre Zwecke einsetzen und palliative Einrichtungen schleichend unterlaufen?

Weiterlesen...
 
„Eine Revolution in der Moral" PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. Februar 2015 um 07:50 Uhr

2015 Tonsur GalarettaPredigt von S. E. Mgr. de Galarreta am 1. Februar 2015 in Zaitzkofen aus Anlass der Niederen Weihen

Liebe Mitbrüder im Priestertum, liebe Weihekandidaten, liebe Gläubige,

im Verlaufe dieser Zeremonie werden wir die Niederen Weihen spenden, die Schritte sind hin zum katholischen Priestertum, zum Priestertum unseres Herrn. Es handelt sich um eine stufenweise Teilhabe sowohl am priesterlichen Charakter als auch an der priesterlichen Gnade. Als Folge davon werden Sie schrittweise die Ämter übertragen bekommen, die dann im Priestertum enthalten sind.

Weiterlesen...
 
Militia Immaculatae: Ein Aufruf zur Mitarbeit PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Februar 2015 um 08:31 Uhr

KolbeDie Militia Immaculatae – Damit Maria in allen Herzen herrsche!

Ein Aufruf zur Mitarbeit

Die Militia Immaculatae (MI), welche nur drei Tage nach dem Sonnenwunder von Fatima, am 16. Oktober 1917, gegründet wurde, stimmt auf erstaunliche Weise mit den Botschaften von Fatima überein, ja man könnte sie als die Antwort auf den Aufruf Mariens sehen. 

„Die Immaculata gab uns in Fatima eine wirksame geistliche Waffe in die Hände und fast zur selben Zeit erwählte sie ihren treuen Diener, Maximilian Kolbe, der diesen Gegenangriff organisieren sollte durch die Gründung der Militia Immaculatae.“ (Pater Karl Stehlin)

Weiterlesen...
 
Distriktnotizen PDF Drucken E-Mail
Montag, den 09. Februar 2015 um 07:22 Uhr

P.Udressy3 kleinDer deutsche Distriktobere der Priesterbruderschaft St. Pius X., Pater Firmin Udressy, veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen kurze Aufzeichnungen von seiner Arbeit und von Ereignissen im deutschen Distrikt. Lesen Sie heute die „Distriktnotizen" für die Zeit vom 2. Januar bis zum 2. Februar 2015.

 

Weiterlesen...
 
Der katholische Priestertum und die Not der Kirche. Teil II. PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 07. Februar 2015 um 11:12 Uhr

Argentinien MönckebergPredigt von Bischof Bernard Fellay zu den Priesterweihen am 20. Dezember 2014 im Seminar Maria Miterlöserin, La Reja, Argentinien

Anlässlich der Priesterweihen im argentinischen Priesterseminar der Priesterbruderschaft St. Pius X. hielt der Generalobere der FSSPX eine bisher unveröffentlichte Predigt. Die Predigt wurde für pius.info übersetzt und wird in zwei Teilen veröffentlicht. Bischof Bernard Fellay spricht unter anderem von seinen Begegnungen mit Papst Benedikt XVI. und einem Gespräch über den Notstand der Kirche.

Weiterlesen...
 
Der katholische Priestertum und die Not der Kirche. Teil I. PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 06. Februar 2015 um 15:05 Uhr

Argentinien SalbungPredigt von Bischof Bernard Fellay zu den Priesterweihen am 20. Dezember 2014 im Seminar Maria Miterlöserin, La Reja, Argentinien

Anlässlich der Priesterweihen im argentinischen Priesterseminar der Priesterbruderschaft St. Pius X. hielt der Generalobere der FSSPX eine bisher unveröffentlichte Predigt. Die Predigt wurde für pius.info übersetzt und wird in zwei Teilen veröffentlicht. Bischof Bernard Fellay spricht unter anderem von seinen Begegnungen mit Papst Benedikt XVI. und einem Gespräch über den Notstand der Kirche.

Weiterlesen...
 
Stolpersteine des Darwinismus PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. Februar 2015 um 10:29 Uhr

intro buch kuhnvon Wolfgang Kuhn

Der angesehene Biologe Wolfgang Kuhn stellt den Darwinismus in Frage: 'Information' setzt Geist voraus!
Die Kritik an Darwins Evolutionstheorie richtet sich gegen den Versuch, die Evolution der Lebewesen allein durch zufällige erbliche Veränderungen (Mutationen) in Körperbau und Verhalten sowie die nachträglich angeblich allein Ordnung stiftende Auslese (Selektion) ursächlich zu erklären. Zu offenkundig war die Unwahrscheinlichkeit eines solchen Geschehens, Wie sollte man auch ernsthaft glauben können, allein die sinn-, plan- und ziellose, mithin 'geistlose' Zufallsmutation und der erbarmungslose 'Kampf ums Dasein' hätten ein Ausmaß an sinnvoller Ordnung zustande gebracht, das wir trotz unserer Wissenschaft und Technik nicht einmal nachzuahmen imstande sind? So lieferte denn die Vollkommenheit aller Lebewesen die Hauptargumente gegen den Darwinismus.

Weiterlesen...
 
Niedere Weihen in Zaitzkofen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. Februar 2015 um 08:01 Uhr

niedrige weihenAm 1. Februar, dem Sonntag Septuagesima, wurden in Zaitzkofen durch Bischof Alfonso de Galarreta die Niederen Weihen gespendet, welche eine Vorbereitung auf die höheren Weihen und v.a. die Priesterweihe sind. Sie sind kirchlicher Einsetzung und damit Sakramentalien. Als Sakramentalien verleihen diese Weihen dem Geweihten eine gewisse objektive Würde und den Anspruch auf die Gnaden, die er zur würdigen Ausübung seines Amtes benötigt.

 

Weiterlesen...
 
Einkleidung und Tonsur in Zaitzkofen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. Februar 2015 um 07:55 Uhr

tonsurAm 2. Februar, dem Feste Mariä Reinigung („Lichtmess"), fanden in Zaitzkofen die Einkleidung der neuen Seminaristen und die Tonsur der Priesteramtskandidaten des 2. Jahrganges statt.
Durch die Einkleidung legten insgesamt acht junge Männer (drei Deutsche, zwei Österreicher, ein Pole, ein Tscheche, ein Ungar) „die Schmach des weltlichen Gewandes" (Zitat aus der Liturgie) ab, um im Talar ganz sichtbar Jesus Christus anzuziehen.

 

Weiterlesen...
 
Herz-Jesu-Freitag im Februar 2015 PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 04. Februar 2015 um 18:09 Uhr

Deutschlandweihe Herz Jesu KopieEs war mitten in den Wirren des I. Weltkrieges, zur Jahreswende 1914/15, dass die Bischöfe des Deutschen Reiches zu einem besonderen Sühneakt gegenüber dem heiligsten Herzen Jesu aufgerufen haben, „für soviel Nachlässigkeit im Dienste Gottes, für Lauheit und Halbheit, für so viele schändliche Übertretung der ewigen Gebote Gottes, für so viel Verachtung der Gnade, für soviel Undank gegen die unendliche Erlöserliebe des Heilandes..."

Weiterlesen...
 
Was ich Kardinal Kasper noch sagen wollte PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 04. Februar 2015 um 08:14 Uhr

kasper vortragVon Dr. Wolfgang Schüler

Am Dienstag, dem 27. Januar dieses Jahres, fand im Erbacher Hof in Mainz ein Vortrag von Kardinal Kasper statt zu dem Thema: „Barmherzigkeit – Schlüssel christlicher Lebenspraxis".

Der Saal war voll besetzt und die meisten Zuhörer erwarteten wohl, daß der Kardinal schon bald seine Position in der Frage der Kommunionerteilung für bürgerlich Geschiedene und Wiederverheiratete gegen seine Gegner auf der Synode über die Familie im vergangenen Herbst verteidigen würde.
Aber Kardinal Kasper sprach ausführlich über die Barmherzigkeit im allgemeinen und dann über die Rolle der Barmherzigkeit zunächst im Alten und dann im Neuen Testament. Dabei erwies er sich als ein kenntnisreicher Theologe.

 

Weiterlesen...
 
WDR berichtet über St. Theresien-Gymnasium PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 03. Februar 2015 um 10:55 Uhr

sttheresiengymnasium100 v-TeaserAufmacherDer Westdeutsche Rundfunk hat am vergangenen Sonntag im Hörfunkprogramm eine Sendung über das St. Theresien-Gymnasium mit Internat ausgestrahlt. Der Beitrag trägt den Titel „Leben in einer anderen Welt". Der Rundfunkbeitrag kann im Internet angehört werden.

Weiterlesen...
 
Kirchliche Lehre und Kirchensteuer PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 03. Februar 2015 um 08:02 Uhr

kasperWarum wird Kardinal Walter Kasper, der die Lehre der Kirche über die Unauflöslichkeit der Ehe ändern will, indem er die Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene zulassen möchte, von der Deutschen Bischofskonferenz in ihrer Gesamtheit unterstützt? Woher diese starke deutsche Einstimmigkeit? Diese Frage stellt der Autor George Weigel in der aktuellen Ausgabe der großen und einflussreichen amerikanischen Monatszeitschrift First Things. Und er gibt auch gleich die Antwort, die er von jemandem bekommen hat, der die Kirche in Deutschland sehr gut kennt. Die Antwort lässt sich in einem Wort zusammenfassen: Geld.

Weiterlesen...
 
Kardinal Kasper und die Barmherzigkeit PDF Drucken E-Mail
Montag, den 02. Februar 2015 um 09:42 Uhr

Kasper mainzEindrücke von einem Vortrag im Bistum Mainz

Eine Stunde Barmherzigkeit im Stile der nachkonziliaren Erneuerung

Vergangenen Dienstag, den 27. Januar 2015, hielt Seine Eminenz Kardinal Walter Kasper im Erbacher Hof in Mainz auf Einladung des Bistums einen Vortrag mit dem Titel „Barmherzigkeit ist der Schlüssel unserer christlichen Existenz". Der Kardinal berichtete etwa eine Stunde lang von verschiedenen Aspekten der Barmherzigkeit in der Heiligen Schrift, der christlichen Lehre und den Bezug zum aktuellen Pontifikat.

 

Weiterlesen...
 
Buch eines katholischen Verlags auf Bestenliste PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 31. Januar 2015 um 08:20 Uhr

feserDas Buch Scholastic Metaphysics des amerikanischen Philosophen Edward Feser wurde vom Catholic World Report zu einem des besten Neuerscheinungen des Jahres 2014 gewählt. Das Buch ist im deutschen Verlag editiones scholasticae erschienen.

Weiterlesen...
 
Katholische Bewegungen verteidigen Ehelehre PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 30. Januar 2015 um 10:14 Uhr

FamilienkongressAm vergangenen Wochenende fand in Rom auf Einladung des Päpstlichen Familienrats eine Konferenz von achtzig katholischen Laienbewegungen statt, die mit Entschiedenheit die katholische Lehre über Ehe und Familie verteidigten und zum Teil scharfe Kritik an der Familiensynode übten. Besonders kritisch äußerten sich die Vertreter der Laienbewegungen zu Kardinal Kasper und dem Generalsekretär der Synode, Kardinal Lorenzo Baldisseri.

Weiterlesen...
 
Die Namen der Bibel und ihre Bedeutung im Deutschen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 08:29 Uhr

intro buch im namen der bibelDie erste möglichst ausführliche, genaue und vollständige Erklärung der biblischen Namen und ihre Bedeutung im Deutschen.

Weiterlesen...
 
Exerzitien im Februar PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 07:57 Uhr

Exerzitien 02Sie haben noch nie an Exerzitien teilgenommen? Oder ist es schon sehr lange her, dass Sie zum letzten Mal Einkehrtage besucht haben? Dann ist jetzt eine gute Zeit sich anzumelden für die nächsten Exerzitien im Februar. Die ignatianischen Exerzitien im Februar sind sowohl für Frauen, als auch für Männer (üblicherweise nur für Frauen oder nur für Männer). In der herrlichen Landschaft des Schwarzwaldes mit Ausblick über Lauterbach (unser Bild) und einer guten Versorgung, nicht nur für eine gesunde Seele, sondern auch für den Leib.

Und im Februar bietet das Exerzitienwerk kurze Einkehrtage am Wochenende für Mütter an.

Weiterlesen...
 
Interview Teil 2: Die Franziskaner der Immaculata und die Mission in Indien PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 28. Januar 2015 um 08:20 Uhr

du-chalard kleinEin Interview von Pater Massimo Sbicego mit Pater du Chalard. Teil 2

Pater Emmanuel du Chalard de Taveau wurde 1976 von Msgr. Marcel Lefebvre zum katholischen Priester geweiht. Der Erzbischof sandte ihn nach Italien, wo „Don Emmanuele" seitdem in der Seelsorge wirkt, publizistisch tätig ist und seit fast dreißig Jahren die diskrete Verbindung der Bruderschaft zum Vatikan gewährleistet. Er ist auch geistlicher Begleiter der „Trösterinnen des heiligsten Herzens Jesu", einer kleinen Frauenkongregation in Vigne bei Terni (Umbrien), die eine Missionswaisenhaus in Indien unterhalten.

Weiterlesen...
 
Interview Teil 1: Die Krise der Kirche und die Priester PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 27. Januar 2015 um 09:35 Uhr

du-chalard kleinEin Interview von Pater Massimo Sbicego mit Pater du Chalard

Pater Emmanuel du Chalard de Taveau wurde 1976 von Msgr. Marcel Lefebvre zum katholischen Priester geweiht. Der Erzbischof sandte ihn nach Italien, wo „Don Emmanuele" seitdem in der Seelsorge wirkt, publizistisch tätig ist und seit fast dreißig Jahren die diskrete Verbindung der Bruderschaft zum Vatikan gewährleistet. Er ist auch geistlicher Begleiter der „Trösterinnen des heiligsten Herzens Jesu", einer kleinen Frauenkongregation in Vigne bei Terni (Umbrien), die eine Missionswaisenhaus in Indien unterhalten.

Weiterlesen...
 
Die kinderreiche Familie - eine Kaninchenzucht? PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 24. Januar 2015 um 08:13 Uhr

papst im FlugzeugAbstoßende und verletzende Worte
Auf seinem Flug von den Philippinen zurück nach Rom hat der Heilige Vater, wie üblich, auf Fragen von Journalisten spontan Antworten gegeben. Dabei verteidigte er die Enzyklika Humanae vitae Pauls VI. und verwarf aufs Neue die künstliche Empfängnisverhütung. Dafür sind wir ihm dankbar. Doch zitieren wir weiter: „Ich glaube, dass die von Ihnen angesprochene Zahl von drei Kindern je Familie jene ist, die Experten für den Erhalt der Bevölkerung als wichtig ansehen. Drei pro Paar, nicht wahr? Wenn diese Zahl sinkt, kommt es zum anderen Extrem, das in Italien passiert." Bis hier ist es eine rein statistische Feststellung; der Papst stellt die 3-Kinder-Familie nicht als Ideal hin, wie die Presse dies fälschlich behauptete. Aber dann folgt eine erschütternde Aussage: „Einige glauben – entschuldigt bitte das Wort -, um gute Katholiken zu sein, müssen wir sein wie Kaninchen, nicht wahr? Nein. Verantwortete Elternschaft."

 

Weiterlesen...
 
Niemals! PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 23. Januar 2015 um 08:00 Uhr

sakrileg-kommunion-manilaZur Papstliturgie in Manila am 18. Januar versammelten sich mehr als sechs Millionen Katholiken.

Leider beweist dieses Video, einen grauenhaften Umgang mit dem Allerheiligsten.

Weiterlesen...
 
Der hl. Pius X. – ein Reformpapst - Ein Kongress in Paris PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 22. Januar 2015 um 08:58 Uhr

Paris De MatteiDas Jahr 2014 war für die Priesterbruderschaft St. Pius X. ein Jubiläumsjahr. Sie feierte den 100. Todestag ihres heiligen Patrons, der am 20. August 1914 seinen irdischen Lauf vollendete und als treuer Verwalter des ihm aufgetragenen Amtes in die himmlische Herrlichkeit eintreten durfte.
Den Abschluss der Feierlichkeiten bildete ein theologischer Kongress in Paris. Unter dem Vorsitz von Bischof Bernard Fellay versammelten sich vom 9.–11. Januar Priester, Ordensleute und Gläubige, um des Reformwerks des großen Papstes zu gedenken, der unermüdlich dazu aufgerufen hatte, „alles in Christus zu erneuern".

Weiterlesen...
 
Die kinderreiche Familie: Wiege der Heiligen und Berufungen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 20. Januar 2015 um 13:35 Uhr

9266324060 d26a4b74d9 oHeute vor 57 Jahren, am 20. Januar 1958, erinnerte Pius XII. an die herrlichen Güter und Werte des Lebens der Großfamilie. Diese Güter und Werte erhalten nach den Worten des Papstes „noch mehr innere Kraft und Fruchtbarkeit, wenn die kinderreiche Familie als Grundlage und Lebensgesetz den übernatürlichen Geist des Evangeliums übernimmt, der alles über das bloß Menschliche hinaushebt und ihm den Charakter des Ewigen verleiht.

Weiterlesen...
 
Vortrag: Der Vater Europas. Karls des Großen Erbe und Auftrag PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 20. Januar 2015 um 11:30 Uhr

karl der grosseAm 28. Januar 2014 jährte sich zum 1200. Mal der Todestag des großen Karl. Nach dem Untergang des west-römischen Reiches führte Karl das christliche Abendland zu seiner ersten Blüte der Frömmigkeit und der Kultur. An Karls Europa orientierten sich auch die Gründungsväter des modernen Europas beim Wiederaufbau nach totaler Zerstörung. Öffnen die Triebkräfte der „Karolingischen Renaissance" auch für unsere Zeit Wege zur geistlichen und geistigen Erneuerung?

Zu diesem Thema lädt der Studentenkreis St. Thomas von Aquin in Bonn zu einem Vortrag von Dr. Wolfgang Koch am kommenden Donnerstag ein.

Weiterlesen...
 
Aus aktuellem Anlass: Vögel, nicht Karnickel PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 20. Januar 2015 um 10:40 Uhr

ottaviani-1»Der Priester, der gerade zu euch spricht, ist das elfte Kind einer Familie von zwölf Kindern. Sein Vater war ein Arbeiter, ein Handwerker, nicht der Vorgesetzte eines Handwerkers, sondern ein Arbeiter, und trotz dessen hat er niemals an der Vorsehung gezweifelt, hat er nie daran gedacht, die Zahl seiner Kinder zu beschränken, auch wenn er Schwierigkeiten hatte.

Weiterlesen...
 
Für wen läutet die Glocke? PDF Drucken E-Mail
Montag, den 19. Januar 2015 um 14:45 Uhr

nicht charlieAm 11. Januar skandierten eine Million Demonstranten in Paris die Parole: "Je suis Charlie" - "Ich bin Charlie", während ein Stift geschwungen wurde der zum Symbol der ermordeten Meinungsfreiheit wurde. Dies ist die offizielle, einstimmig vereinbarte Version der Medien und der politischen Parteien. Wenn man aber tatsächlich weiß, was die satirische Zeitschrift Charlie Hebdo wirklich ist, müsste man jedem dieser Demonstranten die folgenden Gefühle zuschreiben: Ich bin für Anarchie und Sakrilege, wie die Karikaturisten, die die Heilige Jungfrau in ihrer Weihnachtsausgabe in einer unbeschreiblich obszönen Art und Weise dargestellt haben. Ich bin ein Nihilist und ein Gotteslästerer, wie jene, die vor ein paar Jahren zwei Recycling-Behälter mit dem Titel, "Das ist mein Leib" und "Das ist mein Blut" zeichneten, oder in jüngerer Zeit ein Kondom in Form eines Hostie.

 

Weiterlesen...
 
Was wird aus Lisl Sturm PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 17. Januar 2015 um 08:45 Uhr

intro buch lislvon Fanny Wibmer-Pedit

Kaum zu bremsen, diese Lisl! Gesegnet mit einer blühenden Phantasie und voll sprühender Energie hat sie scheinbar nur Sinn für Dummheiten und Streiche. „Was wird aus Lisl Sturm noch werden?” So fragen sich besorgt die Verwandten und Lehrer. Eine heiter-besinnliche Geschichte über ein lebensfreudiges Mädchen, das in schwerer Zeit und durch harte Schicksalsschläge hindurch, ihren Weg findet.

Weiterlesen...
 
Glaubenskundgebung traditionstreuer Katholiken PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 16. Januar 2015 um 07:55 Uhr

logo spes unicaDie actio spes unica in Hattersheim, eine Vereinigung traditionstreuer Katholiken, lädt zu ihrem jährlichen Spes-Unica-Sonntag, einer Glaubenskundgebung traditionstreuer Katholiken am 15. März 2015 herzlich ein. Referent bei dieser Glaubenskundgebung ist der Distriktoberer Deutschland der Priesterbruderschaft St. Pius X., Pater Firmin Udressy.

 

Weiterlesen...
 
Theater: Die Bekenner Englands PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 15. Januar 2015 um 08:08 Uhr

Bild Theater MeldungKönigin Elizabeth I. löste ihre Halbschwester Mary I. in der Regierung ab und machte deren Versuch der Rekatholisierung Englands sofort und energisch ein Ende. 1559 erneuerte sie die Suprematsakte ihres Vaters in einem neuen Gesetz, dem Second Act of Supremacy.
Zahlreiche katholische Priester wurden nun wieder verfolgt und die Teilnahme an der Heiligen Messe im römischen Ritus unter Strafe gestellt. Viele englische Katholiken, praktizierten ihren Glauben im Geheimen und wurden wegen ihres Glaubens hingerichtet, andere inhaftiert und gefoltert. Junge Männer, die Priester werden wollten, gingen aufs europäische Festland, um dort ausgebildet zu werden.

 

Weiterlesen...
 
Buchempfehlung PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 14. Januar 2015 um 12:07 Uhr

Cover Kardinal PieLouis Kardinal Pie (1815-1880) gehörte zu den bedeutendsten französischen Bischöfen des 19. Jahrhunderts. Schon zu Lebzeiten wurde der Bischof von Poitiers mit seinem frühen Vorgänger, dem hl. Kirchenvater Hilarius von Poitiers (315-367, Fest 14. Januar), verglichen und als „Widerschein seiner Gestalt" und „Echo seiner Stimme" bezeichnet.

Weiterlesen...
 
Die Bedeutung des priesterlichen Zölibats PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 14. Januar 2015 um 08:24 Uhr

Apostel Paulusvon Pater Matthias Gaudron

Wie die modernistischen Kräfte in der Kirche hoffen, auf der Bischofssynode dieses Jahres die Unauflöslichkeit der Ehe anzutasten und den in einer neuen Verbindung lebendenden Geschiedenen eine kirchliche Anerkennung zu verschaffen, so hofft man auch, den priesterlichen Zölibat endlich zu Fall zu bringen. Papst Franziskus hat selbst Hoffnungen in diese Richtung geweckt, indem er beim Rückflug aus dem Heiligen Land im vergangenen Jahr gegenüber der Presse sagte, die Tür sei in dieser Sache offen.

Weiterlesen...
 
Distriktnotizen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 13. Januar 2015 um 08:15 Uhr

udressyDer deutsche Distriktobere der Priesterbruderschaft St. Pius X., Pater Firmin Udressy, veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen kurze Aufzeichnungen von seiner Arbeit und von Ereignissen im deutschen Distrikt. Lesen Sie heute die „Distriktnotizen" für die Zeit vom 4. Dezember 2014 bis zum 28. Dezember 2014.

 

Weiterlesen...
 
Papst Leo XIII. an die Familien PDF Drucken E-Mail
Montag, den 12. Januar 2015 um 10:20 Uhr

imagesPapst Leo XIII. schrieb in seiner Breve „Neminem fugit" vom 14. Juni 1892 über die Heilige Familie:

„Als der barmherzige Gott beschloß, das Werk der Erlösung, das die Jahrhunderte solange erwartetet hatten, zu vollbringen, da wollte er es auf so weisheitsvolle Art zur Ausführung bringen, daß die ersten Anfänge der Erlösung der Welt das erhabene Bild einer von Gott gegründeten Familie boten, in der alle Menschen das vollkommenste Vorbild des häuslichen Gemeinschaftslebens und aller Tugend und Heiligkeit schauen können.

Weiterlesen...
 
Wie die Gläubigen vor 100 Jahren dem Aufruf ihrer Bischöfe gefolgt sind - verschiedene Berichte PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 11. Januar 2015 um 08:00 Uhr

Denkmal-der-Deutschlandweihe-Peterberg-FuldaDie Weihefeier im Kölner Dom

"Laßt uns hinzutreten mit Vertrauen zum Thron der Gnade, damit wir Barmherzigkeit erlangen!"

"Die abendlichen Predigten im Dom waren stets von vielen Tausenden von Gläubigen besucht. Zu einem überwältigenden Akt der Glaubensinnigkeit gestaltete sich der heutige Weihesonntag. Hundertausende empfingen am Samstag das Bußsakrament, ebenso viele drängten sich vom frühen Morgen an in allen Kirchen zur heiligen Kommunion... Der in den Tagen des Triduums in der ganzen Stadt so erhebend zum Ausdruck gekommene außergewöhnliche religiöse Eifer fand bei der Generalkommunion im Dom durch die ungemein zahlreiche Beteiligung der Gläubigen seine würdige Krönung.

Weiterlesen...
 
Heute vor 100 Jahren: Herz-Jesu-Weihe Deutschlands PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 10. Januar 2015 um 20:16 Uhr

Gedenktafel-Deutschlandweihe-Petersberg-FuldaKrönender Abschluß einer dreitägigen Sühnefeier, zu der die deutschen Bischöfe zur Jahreswende 1914/15 landesweit die Gläubigen aufgerufen hatten, war das Gebet zur Weihe Deutschlands an das heiligste Herz Jesu. Am morgigen Sonntag wird in allen Messzentren des deutschen Distrikts in dankbarer Erinnerung an diese Weihe vom 10. Januar 1915 eine Sühneanbetung gehalten und das Weihegebet erneut gesprochen. Zentral wird das die Weihe erneuert bei der Distriktswallfahrt nach Fulda Anfang September.

Weiterlesen...
 
Kardinal Burke: Kirche wurde vom radikalen Feminismus beeinflusst PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 09. Januar 2015 um 08:06 Uhr

cardinal-burkeDie größte katholische Website der USA, „LifeSideNews" berichtet von einem Interview, das Kardinal Burke am 5. Januar gegeben hat. In dem umfangreichen Interview drückt Kardinal Raymond Burke in einer offenen Sprache seine große Besorgnis über die Art und Weise aus, in der die katholische Kirche vom radikalen Feminismus beschädigt wurde. Im selben Interview spricht er auch mit einer seltenen Offenheit über Unzucht und liturgische Missbräuche.

Weiterlesen...
 
Die Mission St. Pius X. in Gabun – ein Werk, auf dem Gottes Segen ruht PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 08. Januar 2015 um 08:51 Uhr

Art Bild 7H. H. Pater Prudent Balou Yalou FSSPX, seit 2011 Oberer des Missionspriorates in Libreville, hat im vergangenen Herbst in mehreren Prioraten Deutschlands einen Lichtbildervortrag über die Mission der Priesterbruderschaft in Gabun gehalten. Es sei hier eine geraffte Zusammenfassung seines Vortrags wiedergegeben, außerdem eine kleine Auswahl der von ihm gezeigten Bilder.

Weiterlesen...
 
Gebet zu Jesus und Maria für den Jahresanfang PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 02. Januar 2015 um 20:45 Uhr

Eudesvom hl. Pater Eudes

Jesus,
mein Herr, ich bete Dich an,
ich liebe und lobe Dich soviel ich kann
im ersten Augenblick Deines dem Leiden
und Tod unterworfenen Lebens.

 

Weiterlesen...
 
Herz-Jesu-Weihe: Heute erster Herz-Jesu-Freitag PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 02. Januar 2015 um 19:58 Uhr

Herz-Jesu-BildHeute ist der erste Herz-Jesu-Freitag zur Vorbereitung der Erneuerung der Weihe Deutschlands an das heiligste Herz Jesu Anfang September auf der Distriktswallfahrt nach Fulda. 

Weiterlesen...
 
Neujahrswunsch PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 01. Januar 2015 um 10:44 Uhr

altDie Redaktion von pius.info wünscht allen Lesern ein gnadenreiches, gesegnetes neues Jahr 2015.

Irischer Neujahrssegen:

Du, Gott der Anfänge, segne uns,
wenn wir deinen Ruf hören,
wenn deine Stimme uns lockt
zu Aufbruch und Neubeginn.

Weiterlesen...
 
Vollkommener Ablaß PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 31. Dezember 2014 um 09:45 Uhr

Vollkommener AblaßDer Heilige Vater gewährt allen Katholiken einen vollkommenen Ablaß für die Teilnahme an einem feierlichen Gesang oder Gebet des Te Deum am 31. Dezember bzw. des Hymnus Veni Creator am 1. Januar. (Vgl. Ablässe nach dem Enchiridion indulgentiarum, Editio quarta 1999)

 

Weiterlesen...
 
Drei neue Priester für die Priesterbruderschaft PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 31. Dezember 2014 um 09:34 Uhr

Drei neue Priester 2Am 20. Dezember weihte Seine Exzellenz Bischof Bernard Fellay, der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X. im Priesterseminar in La Reja, Argentinien, drei Diakone zu Priestern.

Weiterlesen...
 
100 Jahre Herz-Jesu-Weihe Deutschlands! PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 26. Dezember 2014 um 12:50 Uhr

Logo fur PiusinfoEs war mitten in den Wirren des ersten Weltkrieges, zur Jahreswende 1914/15, dass die Bischöfe des Deutschen Reiches ihre Diözesanen mit einem aufrüttelnden Hirtenbrief zu einem besonderen Sühneakt gegenüber dem heiligsten Herzen Jesu aufgerufen haben.

Angesichts der Strafe des Krieges richteten sie an alle den Aufruf zur Buße, "für soviel Nachlässigkeit im Dienste Gottes, für Lauheit und Halbheit, für so viele schändliche Übertretung der ewigen Gebote Gottes, für so viel Verachtung der Gnade, für soviel Undank gegen die unendliche Erlöserliebe des Heilandes, für so viele Schädigung des Reiches Gottes..."

Weiterlesen...
 
Gesegnete Weihnachten PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 25. Dezember 2014 um 09:05 Uhr

geburt christi"Wie hoch Dich Gott einschätzt,

magst Du daraus erkennen,

was er für Dich geworden ist."

(Hl. Bernhard)

pius.info wünscht allen Lesern von Herzen ein gesegnetes und gnadenreiches Weihnachtsfest!

Weiterlesen...
 
Maria von Guadalupe PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 24. Dezember 2014 um 12:16 Uhr

intro buch maria von guadalupe paul baddevon Paul Badde

Wie das Erscheinen der Jungfrau Weltgeschichte schrieb

Mexiko 1531: Die Jungfrau Maria erscheint dem Indio Juan Diego und hinterläßt ihr Bildnis auf seinem Poncho. Vor allem aufgrund dieser Begebenheit traten die Einwohner Mittel- und Südamerikas zum Christentum über. Paul Badde erzählt in seiner spannenden Reportage die phantastische Geschichte einer Erscheinung, die die Weltgeschichte veränderte.

Weiterlesen...
 
Liechtenstein: Reformen gefordert PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 23. Dezember 2014 um 08:42 Uhr

Erzbischof HaasNach dem Vorbild der „Ça suffit!" (Es reicht!) Bewegung in Chur, übt jetzt auch eine Vereinigung von Laien aus Liechtenstein Druck auf den Erzbischof von Vaduz aus, um das Bistum zu „entwickeln". Zum 17. Jahrestag der Gründung der Diözese veröffentlichte der Verein „Für eine offene Kirche" am 4. Dezember 2014 einen offenen Brief in den Spalten der Lokalzeitungen an Erzbischof Wolfgang Haas, ehemaliger Bischof von... Chur.

Weiterlesen...
 
O – Antiphon 23. Dezember PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 23. Dezember 2014 um 08:16 Uhr

o-antiphonO Emmanuel, unser König und Lehrer, Du Erwartung und Heiland der Völker!

Komm, uns zu erlösen, Herr, unser Gott!

 

 

 
Christmette in Weimar PDF Drucken E-Mail
Montag, den 22. Dezember 2014 um 14:58 Uhr

weimarAuf seiner Reise nach Dresden über die Weihnachtsfeiertage wird der Distriktobere in Weimar einen Zwischenhalt machen und dort am 24. Dezember die Christmette feiern. Alle Freunde und Interessenten aus dieser Gegend, denen die altehrwürdige römische Liturgie am Herzen liegt, sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen...
 
Australien: Zwei neue Diakone PDF Drucken E-Mail
Montag, den 22. Dezember 2014 um 09:41 Uhr

8 tMit Freude teilt der australische Seminar vom Heiligen Kreuzes in Goulburn mit, dass am 18. Dezember die Weihe zweier Subdiakone zu Diakonen stattfand. Oder wie Pater Paul Robinson, Professor am Priesterseminar, per E-Mail mitteilte: „Gestern war der größte Tag des Jahres für uns hier Holy Cross Seminar ... Deo gratias!"

Weiterlesen...
 
O – Antiphon 22. Dezember PDF Drucken E-Mail
Montag, den 22. Dezember 2014 um 09:15 Uhr

o-antiphonO König der Nationen, Sehnsucht der Völker, Du Eckstein, der aus beiden Eines macht; komm und erlöse den Menschen, den Du aus Erde gebildet hast.

 

 

 
O – Antiphon 21. Dezember PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 21. Dezember 2014 um 09:14 Uhr

o-antiphonO Morgenstern, Glanz des ewigen Lichtes und Sonne der Gerechtigkeit! Komm und erleuchte uns, die wir sitzen in Finsternis und Todesschatten!

 

.

 
Zaitzkofen: Informelles Treffen mit Kardinal Brandmüller PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 20. Dezember 2014 um 09:41 Uhr

8-cardinal-Brandmuller-199x300Am 5. Dezember 2014 traf sich Kardinal Walter Brandmüller, emeritierter Präsident des Päpstlichen Komitees für Geschichtswissenschaften, mit Bischof Bernard Fellay, dem Generaloberer der Priesterbruderschaft St. Pius X., im Internationalen Priesterseminar Herz Jesu in Zaitzkofen. 

 

Weiterlesen...
 
O – Antiphon 20. Dezember PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 20. Dezember 2014 um 09:13 Uhr

o-antiphonO Schlüssel Davis und Zepter des Hauses Israel! Was Du öffnest, kann niemand schließen; was Du verschließest, kann niemand öffnen: komm und führe den Gefesselten aus dem Hause des Kerkers, wo er sitzt in Finsternis und Todesschatten.

 

 

 
Der Distriktobere besucht Dresden über die Weihnachtsfeiertage PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 19. Dezember 2014 um 17:12 Uhr

dresden3Seit August kann die hl. Messe in Dresden auf Grund des Mangels an Priestern nicht mehr an jedem Sonntag gehalten werden. Damit aber die Gemeinde an Weihnachten nicht ohne hl. Messe ist, wird der Distriktobere, Pater Firmin Udressy, in Dresden über die Weihnachtsfeiertage zu Besuch kommen.

Weiterlesen...
 
O – Antiphon 19. Dezember PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 19. Dezember 2014 um 10:11 Uhr

o-antiphonO Wurzel Jesse, du bist zum Zeichen gesetzt über die Völker, vor dir werden Könige ihren Mund verschließen, die Nationen werden zu dir beten: komm, uns zu erlösen, säume nicht länger!

 

 

 
O – Antiphon 18. Dezember PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 18. Dezember 2014 um 13:08 Uhr

o-antiphonO Herr und Führer des Hauses Israel, der Du dem Moses in den Flammen des brennenden Dornbusches erschienen bist und ihm auf Sinai das Gesetz gegeben hast, komm, strecke Deinen Arm aus und erlöse uns!

 

 

 
Kloster Reichenstein lädt ein PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 18. Dezember 2014 um 10:42 Uhr

H-2010-8cAn jedem 3. Samstag im Monat findet in der Marienkirche von Gut Reichenstein eine gesungene hl. Messe im überlieferten lateinischen Ritus statt. Am kommenden Samstag, den 20. Dezember ist es wieder so weit. Eine gute Gelegenheit, nach der Hl. Messe auch den Baufortschritt zu besichtigen. Und im Januar wird Reichenstein, zumindest für eine Woche, zum richtigen Kloster.

 

Weiterlesen...
 
Puer natus est PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 18. Dezember 2014 um 10:19 Uhr

cd puer natus est harmonia mundivon Stile Antico

Advent- und Weihnachtsmusik in der Tudor-Zeit
Komposition: Tallis, Thomas; Taverner, John; Byrd, William u. a
Advent und Weihnachten in der Tudor-Zeit: Das glänzende englische Vokalensemble stile antico hat sich innerhalb kürzester Zeit international einen Namen gemacht. Das Herzstück ihrer fünften Aufnahme mit Werken zur Advents- und Weihnachtszeit ist die großartige, aber unvollständige Weihnachsmesse von Thomas Tallis Puer natus est. Die einzelnen Messteile alternieren mit eingeflochtenen Propriumsstücken von William Byrd und Werken anderer herausragender Meister der Tudor-Zeit wie Taverner, Sheppard oder Robert White.

Weiterlesen...
 
Die O-Antiphonen PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 17. Dezember 2014 um 15:34 Uhr

17 Dec O Sapientia kleinO-Antiphon ist die Bezeichnung für den Wechselgesang zum Magnificat (Gebet der Muttergottes) in der Vesper (Abendgottesdienst) der letzten sieben Adventstage vor dem Heiligen Abend, also vom 17. bis 23. Dezember. Die Antiphonen sind eineinhalb Jahrtausende alt und sind wunderbar vertont. Sie sind Höhepunkt des gregorianischen Chorals.

Sie beginnen jeweils mit einer dem Alten Testament entnommenen bildhaften Anrede des erwarteten Messias, preisen sein ersehntes Wirken und münden in den Ruf „Veni!“, „Komm!“. Die Bezeichnung der Antiphonen leitet sich von der Anrufung "O" her, mit der jede der Antiphone beginnt.

Weiterlesen...
 
Adventbrief des Distriktoberen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 16. Dezember 2014 um 08:58 Uhr

P.Udressy3 kleinDer Distriktobere des deutschen Distrikts der Priesterbruderschaft St. Pius X., Pater Firmin Udressy, hat einen Rundbrief an alle Freunde und Gläubigen der Bruderschaft veröffentlicht. pius.info veröffentlicht den Rundbrief im Wortlaut.

 

"Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben" (Joh. 14,6)

Weiterlesen...
 
Jugendzeitschrift „DGW“: Interview mit Pater Niklaus Pfluger PDF Drucken E-Mail
Montag, den 15. Dezember 2014 um 09:12 Uhr

dgw werbungIn der Weihnachtsausgabe 2014 der KJB-Zeitschrift „Der Gerade Weg" befindet sich ein ausführliches Interview mit dem Ersten Assistenten des Generaloberen der FSSPX, Pater Niklaus Pfluger. Darin spricht er über die Herausforderungen, die die Gläubigen in den aktuellen Wirren in Kirche und Gesellschaft zu meistern haben. Besonders geht er dabei auch auf die Lage junger Menschen ein.

Weiterlesen...
 
„Mythos Kontinuität“? PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 13. Dezember 2014 um 09:27 Uhr

modernist descentDie Zeitschrift „Christ in der Gegenwart" aus dem Herder-Verlag hat in ihrer jüngsten Ausgabe gewissermaßen eine kurze Apologie der Priesterbruderschaft St. Pius X. vorgelegt. In dem Beitrag wird Bezug genommen auf den Syllabus von Papst Pius IX., der eine Reihe von Irrtümern verurteilt.

Weiterlesen...
 
Stade Zeit: Musik für Advent und Weihnachten PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 12. Dezember 2014 um 16:26 Uhr

cd stade zeitAlpenländische Advents- und Weihnachtsmusik

Es singt der Thomaschor der Kirche der Priesterbruderschaft in Graz unter der Leitung von Herrn Magister Höfer. Dazu hören Sie auch alpenländische Musikstücke gespielt und gesungen von den Gläubigen der Kirche. 

Die CD dient einem wohltätigen Zweck: Mit dem Erlös soll die künstlerische Innengestaltung der Kirche ermöglicht werden, welche im Jahr 2009 neu errichtet wurde.

Mehr dazu finden Sie auf der Homepage: www.thomaskirche.net

Weiterlesen...
 
Bischof Fellay segnet Krippe in Brüsseler EU-Parlament PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 12. Dezember 2014 um 12:00 Uhr

Weihe EU KrippeBrüssel, 09.12.2014. Auf Initiative des französischen Civitas-Instituts und mit der Unterstützung des EU-Abgeordneten Mario Borghezio wurde im Brüsseler EU-Parlament eine Weihnachtskrippe aufgestellt und von Bischof Fellay gesegnet.

Die Weihnachtskrippe von beachtlicher Größe steht mitten in der einer zentral gelegenen, öffentlich zugänglichen Halle der europäischen Institution.

Weiterlesen...
 
Gründung der Militia Immaculatae in der Schweiz und in Deutschland PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 12. Dezember 2014 um 08:36 Uhr

immaculata-ic2Die Militia Immaculatae (MI) wurde vom hl. Maximilian Kolbe als Reaktion auf die Angriffe gegen die Kirche und die Seelen gegründet und ist eine Art geistige Miliz unter dem Heerbanner der Immaculata. Die Siegerin in allen Schlachten Gottes, welche "allein alle Häresien besiegt hat" (röm. Brevier) und welcher Gott schon in der Genesis den endgültigen Sieg über die Schlange, den Satan, voraussagte, ist die Hoffnung derer, welche sich für das Reich Christi einsetzen.

Weiterlesen...
 
Der Krippenkönig PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 11. Dezember 2014 um 10:15 Uhr

koenig christkindvon Robert Mäder

Das ist ein Geheimnis! Das begreife ich nicht! Vor Christkinds Krippe stehen - knien können diese Herren nicht - der moderne Professor, der moderne Kaufmann, der moderne Minister, die drei Könige der modernen Kultur. Solange die Krippe nur vom kulturhistorischen Standpunkte aus betrachtet wird, findet dieselbe ihr Interesse. Die Sache ist offenbar poetisch! Das Kind, umgeben von Hirten und Schäfchen, nimmt sich sogar allerliebst aus.

Weiterlesen...
 
Entdeckung des Grabes des hl. Stephan PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 10. Dezember 2014 um 08:58 Uhr

6-saint-etienne-300x206In der Nähe von Ramallah im Westjordanland hat ein Team von israelischen und palästinensischen Archäologen die Entdeckung der Grabstätte des heiligen Stephanus, des ersten christlicher Märtyrer, bekannt gegeben.

Weiterlesen...
 
Der Papst besucht das Europaparlament PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 09. Dezember 2014 um 08:47 Uhr

1-papefrancois-parlement-1-300x206Nachdem er zweimal vom Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, dem früheren Vorsitzenden der „Progressiven Allianz der Sozialisten und Demokraten", eingeladen wurde, reiste Papst Franziskus am 25. November 2014 nach Straßburg, wo er zwei Reden hielt.

Weiterlesen...
 
Gedanken zum Fest der Immkulata PDF Drucken E-Mail
Montag, den 08. Dezember 2014 um 18:23 Uhr

Cover Pius XDer hl. Papst Pius X. und die Bedeutung der Unbefleckten Empfängnis für unsere Zeit

Im Jahr 1904 beging die Kirche die 50-Jahr-Feier der Dogmatisierung der Unbefleckten Empfängnis Mariens. Der hl. Papst Pius X. entschloss sich aus diesem Anlass zu einem Weltrundschreiben zu Ehren der Muttergottes über ihre Bedeutung im Heilsplan Gottes für die Neuzeit.

Weiterlesen...
 
Novene zur Unbefleckten Jungfrau: 9. Tag (Fest der unbefleckten Empfängnis) PDF Drucken E-Mail
Montag, den 08. Dezember 2014 um 10:00 Uhr

lourdesEs ist eine große Gnade, sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens mit einer Novene – vom 30. November bis 8. Dezember – vorzubereiten.

Lesen wir jeden Tag auf pius.info einen Text des hl. Papstes Pius X. über die Unbefleckte Empfängnis.

 

Weiterlesen...
 
Novene zur Unbefleckten Jungfrau: 8. Tag (7. Dezember) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 07. Dezember 2014 um 10:00 Uhr

lourdes 2Es ist eine große Gnade, sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens mit einer Novene – vom 30. November bis 8. Dezember – vorzubereiten.

Lesen wir jeden Tag auf pius.info einen Text des hl. Papstes Pius X. über die Unbefleckte Empfängnis.

 

Weiterlesen...
 
Novene zur Unbefleckten Jungfrau: 7. Tag (6. Dezember) PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 06. Dezember 2014 um 10:00 Uhr

lourdes 2Es ist eine große Gnade, sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens mit einer Novene – vom 30. November bis 8. Dezember – vorzubereiten.

Lesen wir jeden Tag auf pius.info einen Text des hl. Papstes Pius X. über die Unbefleckte Empfängnis.

 

Weiterlesen...
 
Frohe Weihnachten - Geschichten und Gedichte zur Adventszeit. PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 05. Dezember 2014 um 16:49 Uhr

intro buch frohe weihnachten 

Weiterlesen...
 
Novene zur Unbefleckten Jungfrau: 6. Tag (5. Dezember) PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 05. Dezember 2014 um 10:00 Uhr

lourdes 2Es ist eine große Gnade, sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens mit einer Novene – vom 30. November bis 8. Dezember – vorzubereiten.

Lesen wir jeden Tag auf pius.info einen Text des hl. Papstes Pius X. über die Unbefleckte Empfängnis.

 

Weiterlesen...
 
Turmblasen in Schönenberg PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 05. Dezember 2014 um 09:25 Uhr

Turmblasen KircheDas St.-Theresien-Gymnasium in Schönenberg lädt auch in diesem Jahr wieder herzlich zum traditionellen Turmblasen ein. Das „Turmblasen" findet in diesem Jahr am dritten Adventssonntag, dem 14. Dezember 2014, um 18.00 Uhr statt.

Weiterlesen...
 
Novene zur Unbefleckten Jungfrau: 5. Tag (4. Dezember) PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 04. Dezember 2014 um 10:00 Uhr

lourdes 2Es ist eine große Gnade, sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens mit einer Novene – vom 30. November bis 8. Dezember – vorzubereiten.

Lesen wir jeden Tag auf pius.info einen Text des hl. Papstes Pius X. über die Unbefleckte Empfängnis.

 

Weiterlesen...
 
Distriktnotizen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 04. Dezember 2014 um 09:18 Uhr

distriktnotizenDer deutsche Distriktobere der Priesterbruderschaft St. Pius X., Pater Firmin Udressy, veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen kurze Aufzeichnungen von seiner Arbeit und von Ereignissen im deutschen Distrikt. Lesen Sie heute die „Distriktnotizen" für die Zeit vom 31. Oktober bis zum 23. November 2014.

 

Weiterlesen...
 
Novene zur Unbefleckten Jungfrau: 4. Tag (3. Dezember) PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 03. Dezember 2014 um 10:00 Uhr

lourdes 2Es ist eine große Gnade, sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens mit einer Novene – vom 30. November bis 8. Dezember – vorzubereiten.

Lesen wir jeden Tag auf pius.info einen Text des hl. Papstes Pius X. über die Unbefleckte Empfängnis.

 

Weiterlesen...
 
Gründung der Militia Immaculatae in München PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 02. Dezember 2014 um 10:15 Uhr

Militia kleinAm 08.12.2014, dem Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens, findet nun im Priorat St. Pius X. in München in der Kirche „Patrona Bavariae" die Gründung einer deutschen Gruppe der Militia Immaculatae (MI) statt.

Weiterlesen...
 
Novene zur Unbefleckten Jungfrau: 3. Tag (2. Dezember) PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 02. Dezember 2014 um 10:00 Uhr

lourdes 2Es ist eine große Gnade, sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens mit einer Novene – vom 30. November bis 8. Dezember – vorzubereiten.

Lesen wir jeden Tag auf pius.info einen Text des hl. Papstes Pius X. über die Unbefleckte Empfängnis.

 

Weiterlesen...
 
Novene zur Unbefleckten Jungfrau: 2. Tag (1. Dezember) PDF Drucken E-Mail
Montag, den 01. Dezember 2014 um 09:00 Uhr

lourdes 2Es ist eine große Gnade, sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens mit einer Novene – vom 30. November bis 8. Dezember – vorzubereiten.

Lesen wir jeden Tag auf pius.info einen Text des hl. Papstes Pius X. über die Unbefleckte Empfängnis.

 

Weiterlesen...
 
Novene zur Unbefleckten Jungfrau: 1. Tag (30. November) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 30. November 2014 um 09:00 Uhr

lourdes 2Es ist eine große Gnade, sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens mit einer Novene – vom 30. November bis 8. Dezember – vorzubereiten.Lesen wir jeden Tag auf pius.info einen Text des hl. Papstes Pius X. über die Unbefleckte Empfängnis.

Weiterlesen...
 
Novene zur Unbefleckten Empfängnis PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 29. November 2014 um 15:54 Uhr

Am 30. November beginnt die Novene - ein neuntägiges Gebet - als Vorbereitung auf das Hochfest der ohne Makel der Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria am 8. Dezember.

Beten wir an diesen Tagen ein besonderes Gebet, z.B. das Stoßgebet "O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen."

Weiterlesen...
 
Der heilige Pater Maximilian Kolbe PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 28. November 2014 um 16:44 Uhr

intro buch kolbevon Maria Winowska

Ritter der Immaculata 1894-1941
P. Maximilian hatte eine Begabung für die Naturwissenschaften, und modernste technische Errungenschaften begeisterten ihn. Trotzdem trat er in ein stark der Tradition verhaftetes Franziskaner-Kloster ein. Er gründete eine neue Ritterschaft, um Maria zu dienen, die Miliz der Immaculata. Mit diesem Kampf gegen die dämonischen Mächte zog er deren Wut und Haß auf sich, weshalb er vernichtet wurde. "Aber kostbar ist in den Augen des Herrn der Tod seiner Heiligen" (Ps 116, 15).

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 28