Sonderangebot bei Sarto: Die vollständige Pattloch-Bibel PDF Drucken E-Mail
News - Buch
Freitag, den 27. Februar 2015 um 17:30 Uhr

intro Sarto-NL 2015-02 Bibel 1Nach den Grundtexten übersetzt und mit Bildern von Michael Fedorov illustriert.

Eine gute, nicht verfälschte Übersetzung, mit aufschlussreichem Kurzkommentar.

Weiterlesen...
 
Philothea PDF Drucken E-Mail
News - Buch
Donnerstag, den 26. Februar 2015 um 13:46 Uhr

intro buch franz von sales philotheavon Franz von Sales

Franz von Sales (1567-1622), Heiliger, Ordensgründer und Bischof von Genf, ist ohne Zweifel eine der bedeutendsten Gestalten des Christentums am Beginn der Neuzeit. Wie kaum ein anderer verstand er es, den Menschen Anleitungen zu geben, wie man den Glauben mitten im Lebensalltag verwirklichen kann. Sein Werk „Philothea“ gehört neben der Bibel und der „Nachfolge Christi“ zu den meistgelesenen Büchern des Christentums. Seine Absicht ist es nach den Worten von Franz von Sales, „jene zu unterweisen, die mitten in der Welt, in den Städten, im Familienkreise leben; jenen beizustehen, die den Mut in sich fühlen, in der Welt nach den Grundsätzen des Glaubens zu leben.“ Die "Philothea" oder "Anleitung zum frommen Leben" zählt zu den wahren Klassikern der christlichen Weltliteratur. Die Philothea entstand aus einer Reihe von Briefen und kleinen Abhandlungen, die Franz von Sales einer Dame der Gesellschaft geschickt hatte, um sie in das religiöse Leben einzuführen.
Ausgewählt, übersetzt und herausgegeben von Otto Karrer.

Weiterlesen...
 
Kirche für Brüdernoviziat PDF Drucken E-Mail
News - Aus der Bruderschaft
Donnerstag, den 26. Februar 2015 um 12:08 Uhr

noviciat saint bernard iloilo kleinDie Ordensbrüder der Priesterbruderschaft St. Pius X. gewährleisten in vielen Niederlassungen weltweit das Gelingen des Apostolates. In der Sakristei, im Unterricht, in der Verwaltung und in der Organisation des täglichen Lebens eines Priorates sind sie an vielen Orten nicht wegzudenken.

Die Priesterbruderschaft St. Pius X. unterhält mehrere Noviziate für Ordensberufungen, die meist direkt an die Priesterseminare angeschlossen sind.

Weiterlesen...
 
Predigt zum Ersten Fastensonntag (2015) PDF Drucken E-Mail
Audio - Predigten
Donnerstag, den 26. Februar 2015 um 08:18 Uhr

pater vogtPredigt von Pater Hubert Vogt (Schönenberg) zum Ersten Fastensonntag (2015).

Weiterlesen...
 
Oblatinnen: Einkleidung und erste Treueversprechen PDF Drucken E-Mail
Bilder - Weihen
Dienstag, den 24. Februar 2015 um 12:11 Uhr
Oblatinnen: Einkleidung und erste Treueversprechen
 
 
Einkleidung und erste Treueversprechen im Noviziat der Oblatinnen der Priesterbruderschaft St. Pius X. PDF Drucken E-Mail
Bruderschaft - Oblatinnen
Dienstag, den 24. Februar 2015 um 12:06 Uhr

03. Erstes Treueversprechen der zukünftigen OblatinnenAm 2. Februar 2015, dem Fest Mariä Lichtmess, übergab H.H. Pater Rostand aus dem Generalhaus in Menzingen in der Kapelle des St.-Theresien-Noviziates in Salvan (Wallis, Schweiz) einer Postulantin den Habit der Oblatinnen und nahm die ersten Treueversprechen von zwei Novizinnen entgegen.

 

Weiterlesen...
 
Von der Synode zum Konsistorium… und zurück PDF Drucken E-Mail
News - Kirchenkrise
Montag, den 23. Februar 2015 um 07:45 Uhr

synode rom klEtwa einhundert Kardinäle trafen sich zu einem Konsistorium in der vorletzten Woche in Rom. Ein Tagesordnungspunkt war die Kurienreform für die viele der Kardinäle am Vorabend des Konklaves gestimmt hatten, an dem Franziskus gewählt wurde. Bereits der Plan zur Reorganisation der römischen Kongregationen ist auf Widerstand getroffen und es wurde auch erwartet, dass die Diskussionen so lebendig werden wie die, die es bei der Synode über die Familie im vergangenen Oktober gab. Das ist, was die Vatikanisten bei aller Ernsthaftigkeit sagen. Aber was ist, wenn sie falsch liegen? Nicht bezüglich des Widerstands aus der Kurie, der bereits ganz greifbar ist, sondern darüber, was wirklich auf dem Spiel steht bei dieser Reform.

Weiterlesen...
 
Internationale Wallfahrten 2015 PDF Drucken E-Mail
Werke - Wallfahrten

Wallfahrt

Übersicht der großen internationalen Wallfahrten 2015:

Frankreich: Chartres - Paris
:
Fr. 22. Mai, abends bis Di. 26.
Mai, früh, 2015

Deutschland: München - Altötting:
Fr. 24. bis So. 26. Juli 2015

England: Rochester - Canterbury:
Fr. 24.7. 13:30 Uhr bis So. Abend 26.7.2015

Polen: Warschau - Tschenstochau:
4. bis 15. August (Anreise am 3. August) 2015.

Alle oben aufgelisteten Wallfahrten werden zu Fuß in mehreren Tagen gelaufen (im Unterschied zu den von der Piusbruderschaft ebenso angebotenen Bus- oder Flugwallfahrten).

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 21. Februar 2015 um 14:18 Uhr
Weiterlesen...
 
Der Wein von Kana PDF Drucken E-Mail
News - Buch
Freitag, den 20. Februar 2015 um 12:37 Uhr

intro buch der wein von kanavon P. Ludger Grün

"Die Ehe als Ausdruck der bräutlichen Liebe : Christus - Kirche"
Vielen Ehepaaren sind die Zusammenhänge zwischen ihrer Ehe und dem Geheimnis Christus-Kirche unbekannt. Sie führen ein gutes christliches Leben und trennen doch zwischen ihrer Ehe und dem religiösen Leben. Gleichzeitig leiden sie unter dem anscheinend unvermeidlichen Schicksal, dass die Liebe in der Ehe immer mehr verflacht. Sie sind angesteckt vom weit verbreiteten Pessimismus in Bezug auf die Ehe. Dieses Buch zeigt ihnen, dass das Ehesakrament eine immer neu sprudelnde Quelle von Liebe und Sinn für ihre Ehe ist. Ausgehend vom grossen Plan Gottes für die Menschheit wird gezeigt, dass Maria und Jesus ständig bereit sind, dem Ehepaar eine herrliche Liebe ins Herz zu giessen, den besseren Wein von Kana. Die ganze Aufgabe der Eheleute besteht darin, einander immer wieder von diesem Wein einzuschenken und so für ihre Kinder ein lebendiges Abbild von der gegenseitigen Liebe Christi zu seiner Kirche zu sein.

Weiterlesen...
 
Exerzitien mit 40-stündigem Gebet. Bericht eines Teilnehmers PDF Drucken E-Mail
News - Frömmigkeit
Freitag, den 20. Februar 2015 um 08:25 Uhr

porta caeli"Geschafft!" Nach einer knapp vierstündigen Anreise mit dem Zug durch teilweise schöne Landschaften hindurch erreiche ich den Bahnhof Hornberg/Schwarzwald, steige mit meinem Trolley aus dem Zug und warte vor dem Bahnhof auf den Fahrdienst, der mich gleich nach Porta Caeli bringen wird. Mein erster Blick mustert die Leute, die sich vor dem Bahnhofsgebäude befinden. "Wird einer der Leute auch in Porta Caeli dabei sein – bei den Einkehrtagen?" Ich werde es einige Minuten später erfahren. Der zweite Blick schweift zur Ruine von Schloss und Burg Hornberg. "Wie war das noch mal mit dem 'Hornberger Schießen'?" Meine erste 'Hausaufgabe' für Zuhause ist gestellt – Recherche zum Hornberger Schießen. Für weiteres Grübeln bleibt mir keine Zeit; der Fahrer ist da. Mein Gepäck und die Gepäckstücke von zwei Teilnehmerinnen sind schnell verladen.

Weiterlesen...
 
Die heilige Fastenzeit PDF Drucken E-Mail
News - Kirchenjahr
Donnerstag, den 19. Februar 2015 um 12:17 Uhr

Jesus in der Wüste klvon Franz Spirago

Als Christus 30 Jahre alt war, ließ er sich von Johannes im Jordan taufen und fastete hierauf 40 Tage in der Wüste, wo er vom Teufel versucht wurde (Mt 4).

Christus war 30 Jahre alt, als er zu lehren anfing (Lk 3,23). Alle apostolischen Männer zogen sich in die Einsamkeit zurück, bevor sie öffentlich auftraten, so z. B. Moses, Johannes der Täufer und die Apostel vor dem Pfingstfeste. Durch sein Fasten und seinen siegreichen Kampf mit dem Teufel wollte Christus als der neue Adam für den sündhaften Genuss der verbotenen Frucht im Paradies und für den Fall Adams in der Versuchung Genugtuung. Die Zahl 40 kommt oft in der Religion vor; sie ist die Zahl der Buße.

Weiterlesen...
 
Aschermittwoch PDF Drucken E-Mail
News - Frömmigkeit
Mittwoch, den 18. Februar 2015 um 08:47 Uhr

AschermittwochDer Aschermittwoch ist gebotener Fast- und Abstinenztag. Es beginnt die vierzigtätige Bußzeit. Was sagt der Katechismus dazu?

Was ist die Fastenzeit?
Die Fastenzeit ist eine Zeit des Fastens und der Buße, die von der Kirche auf Grund apostolischer Überlieferung eingeführt wurde.

 

Weiterlesen...
 
USA: Bischof Schneider besucht das Seminar in Winona PDF Drucken E-Mail
Offizielle Stellungnahmen - Generalhaus (Stellungnahmen)
Dienstag, den 17. Februar 2015 um 10:43 Uhr

schneider-1-300x169Am 11. Februar 2015 hat Mgr. Athanasius Schneider, Weihbischof von Astana in Kasachstan, Bischof Fellay, den Generaloberen der Priesterbruderschaft St. Pius X. wie auch mehrere Priester der Bruderschaft im Seminar St. Thomas von Aquin in Winona, Vereinigte Staaten, getroffen.

Es ist dies der zweite Besuch von Mgr. Schneider in einem Seminar der Bruderschaft. In der Tat war er am 16. Januar 2015 im Seminar Hl. Pfarrer von Ars in Flavigny (Frankreich). Beide Treffen beschäftigten sich mit der Frage der liturgischen Reform durch Paul VI. und den lehrmäßigen Voraussetzungen des Novus Ordo Missae.

Weiterlesen...
 
Einladung des Priesterseminars PDF Drucken E-Mail
News - Aktuell
Montag, den 16. Februar 2015 um 11:38 Uhr

seminar front

Das Priesterseminar Herz Jesu in Zaitzkofen lädt junge Männer ab 16 Jahren herzlich dazu ein, die Kartage mit den herrlichen Offizien, insbesondere dem Triduum Sacrum, als Gast des Hauses zu verbringen. 

Kost und Logis finden Sie im Haus. Eine kleine freiwillige Kostenspende von 10,- € pro Tag ist erwünscht, aber keinesfalls Bedingung.

Mit dem Ostermontagmittag beginnen sodann 5-tägige Ignatianische Exerzitien, bei denen es noch freie Plätze gibt.

 

Weiterlesen...
 
Die systematische Zerstörung der Familie durch die Politik PDF Drucken E-Mail
News - Moderne Gottlosigkeit
Montag, den 16. Februar 2015 um 08:33 Uhr

autonome gewaltAm Samstag den 7. Februar veröffentlichte Die Tagespost einen ausgesprochen guten und mutigen Artikel von Martin Voigt unter dem Titel „Wer sind wir eigentlich?" Der Beitrag fand in den Leserbriefen der darauf folgenden Woche ein sehr großes und positives Echo. Leider ist der Artikel auf der Website der katholischen Tageszeitung nicht kostenlos zu lesen. pius.info möchte seinen Lesern zumindest eine Zusammenfassung dieses Beitrags bieten, der den vollständigen Zerfall der Moral, die „Umwertung aller Werte" und vor allem die systematische Zerstörung von Ehe und Familie durch den Staat thematisiert. Der Staat selbst wird damit zum Totengräber seiner eigenen Grundlage.

Weiterlesen...
 
Don-Bosco-Fest in Saarbrücken PDF Drucken E-Mail
News - Aus den Schulen
Freitag, den 13. Februar 2015 um 10:26 Uhr

Saarbrücken miniGutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeifen lassen"

Über 250 Gäste, Eltern, Freunde, Wohltäter und alle Schüler der Erweiterten Realschule Herz Jesu und der Grundschule St. Arnual begingen am 24. Januar 2015 in fröhlichem Rahmen in Saarbrücken-Fechingen das „Don-Bosco-Fest".

 

Weiterlesen...
 
Romwallfahrt der Dominikanerinnen von Fanjeaux PDF Drucken E-Mail
Bilder - Wallfahrten
Freitag, den 13. Februar 2015 um 08:44 Uhr
Romwallfahrt der Dominikanerinnen von Fanjeaux
 
 
Kommuniqué der Kongregation der Dominikanerinnen vom Heiligen Namen Jesu von Fanjeaux PDF Drucken E-Mail
News - Aus der Tradition
Freitag, den 13. Februar 2015 um 07:38 Uhr

IMG 1003Die Kongregation der Dominikanerinnen vom Heiligen Namen Jesu von Fanjeaux organisiert vom 09. bis zum 14. Februar anlässlich ihres vierzigjährigen Bestehens in Fanjeaux (Frankreich) eine Dankwallfahrt nach Rom

Aufgabe der Kongregation ist die Erziehung junger Mädchen durch einen christlichen Unterricht von hoher Qualität. Die Kongregation zählt 200 Ordensfrauen, welche heute in 8 Sekundarschulen und 6 Primarschulen in Frankreich, Deutschland und den Vereinigten Staaten tätig sind. Die Ordensfrauen werden auf dieser Wallfahrt von ihren 950 Schülerinnen, gut hundert Lehrern und Eltern begleitet.

Weiterlesen...
 
Die palliative Sedierung. Pflege in der Grauzone zur Euthanasie PDF Drucken E-Mail
News - Buch
Donnerstag, den 12. Februar 2015 um 10:42 Uhr

intro buch palliative sedierungvon Schreiber Michael

Die palliative (terminale) Sedierung ist seit ihrer Anwendung eine sehr umstrittene ärztliche Maßnahme, weil die Gefahr des Mißbrauchs zu einer versteckten Euthanasie weit offen steht. Niederländische Ärzte nutzen zu Euthanasiezwecken bereits überwiegend die palliative (terminale) Sedierung, weil man damit einen natürlichen Sterbeverlauf vortäuschen und jegliche Kontrollinstanzen des Staates unterlaufen kann. Besteht auch in Deutschland die Gefahr, daß Euthanasiebefürworter die palliative (terminale) Sedierung für ihre Zwecke einsetzen und palliative Einrichtungen schleichend unterlaufen?

Weiterlesen...
 
„Eine Revolution in der Moral" PDF Drucken E-Mail
News - Aus dem Seminar
Donnerstag, den 12. Februar 2015 um 07:50 Uhr

2015 Tonsur GalarettaPredigt von S. E. Mgr. de Galarreta am 1. Februar 2015 in Zaitzkofen aus Anlass der Niederen Weihen

Liebe Mitbrüder im Priestertum, liebe Weihekandidaten, liebe Gläubige,

im Verlaufe dieser Zeremonie werden wir die Niederen Weihen spenden, die Schritte sind hin zum katholischen Priestertum, zum Priestertum unseres Herrn. Es handelt sich um eine stufenweise Teilhabe sowohl am priesterlichen Charakter als auch an der priesterlichen Gnade. Als Folge davon werden Sie schrittweise die Ämter übertragen bekommen, die dann im Priestertum enthalten sind.

Weiterlesen...
 
Auf dem Weg zum Altar: Einkleidungen in den USA PDF Drucken E-Mail
Bilder - Weihen
Mittwoch, den 11. Februar 2015 um 08:22 Uhr
Auf dem Weg zum Altar: Einkleidungen in den USA
 
 
Militia Immaculatae: Ein Aufruf zur Mitarbeit PDF Drucken E-Mail
News - Frömmigkeit
Dienstag, den 10. Februar 2015 um 08:31 Uhr

KolbeDie Militia Immaculatae – Damit Maria in allen Herzen herrsche!

Ein Aufruf zur Mitarbeit

Die Militia Immaculatae (MI), welche nur drei Tage nach dem Sonnenwunder von Fatima, am 16. Oktober 1917, gegründet wurde, stimmt auf erstaunliche Weise mit den Botschaften von Fatima überein, ja man könnte sie als die Antwort auf den Aufruf Mariens sehen. 

„Die Immaculata gab uns in Fatima eine wirksame geistliche Waffe in die Hände und fast zur selben Zeit erwählte sie ihren treuen Diener, Maximilian Kolbe, der diesen Gegenangriff organisieren sollte durch die Gründung der Militia Immaculatae.“ (Pater Karl Stehlin)

Weiterlesen...
 
Auf dem Weg zum Altar: Weihen in Frankreich PDF Drucken E-Mail
Bilder - Weihen
Montag, den 09. Februar 2015 um 15:06 Uhr
Auf dem Weg zum Altar: Weihen in Frankreich
 
 
Predigt zum Sonntag Sexagesima (2015) PDF Drucken E-Mail
Audio - Predigten
Montag, den 09. Februar 2015 um 10:18 Uhr

pater vogtPredigt von Pater Hubert Vogt (Schönenberg) zum Sonntag Sexagesima (2015).

Weiterlesen...
 
Distriktnotizen PDF Drucken E-Mail
News - Aus dem Distrikt
Montag, den 09. Februar 2015 um 07:22 Uhr

P.Udressy3 kleinDer deutsche Distriktobere der Priesterbruderschaft St. Pius X., Pater Firmin Udressy, veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen kurze Aufzeichnungen von seiner Arbeit und von Ereignissen im deutschen Distrikt. Lesen Sie heute die „Distriktnotizen" für die Zeit vom 2. Januar bis zum 2. Februar 2015.

 

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 204